weather-image

Wie das Erfolgsrezept von „The 12 Tenors“ beim vierten Pyrmont-Gastspiel zur Schwäche wird

Ein bisschen zu glatt

Bad Pyrmont. Alexander Herzog aus Nürnberg will es genau wissen: „Wie gefällt Ihnen die Show?“ fragt er das Publikum im fast ausverkauften Konzerthaus. Doch das einstimmige „Guuut!“ aus dem Parkett genügt dem Komiker nicht. Immer wieder müssen die Zuschauer ihm und den übrigen Sängern bestätigen: Sie kommen hervorragend an. Zum vierten Mal übrigens, denn so oft waren die „12 Tenors“ aus England, Schottland, Polen, Mauritius und Bayern schon in Bad Pyrmont zu Gast. Ihre Show mit Rock, Pop und Klassik ist perfekt durchgestylt: Das Dutzend überwiegend sympathischer Mannsbilder singt mit bestens präsenten Stimmen 22 Welthits, beliebte Opernschmankerl, etwas Folklore und diverse Pop-Ohrwürmer. Die Choreografie dazu sitzt auf den Punkt und die Lichteffekte erfinden die Szenerie immer neu.

veröffentlicht am 08.02.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 18:41 Uhr

270_008_6912388_pn120_0802_YT3_2600.jpg

Autor:

Karin Heininger
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Aber vielleicht ist die Show doch zu glatt gestylt, um auch zum wiederholten Mal noch restlos zu begeistern. Vieles wirkt vorhersehbar – wie etwa der Wechsel von rhythmischem Feuerwerk und gefühlvollem Sound, der dann doch nicht immer unbedingt unter die Haut geht. Vor allem aber wirkt Alexander Herzogs Clownerie reichlich überzogen. Nichts gegen eine lustige Note, für die der Oberfranke mit der prägnanten, kraftvollen Stimme sicher der Richtige ist. Aber hier wäre weniger mehr gewesen.

Richtig punkten können die Sänger indes mit ihren Medleys aus Michael-Jackson-Hits und James-Bond-Soundtracks. Hier zeigt sich, dass die Tenöre, die von einem Trio instrumental begleitet werden, eine Songfolge anspruchsvoll gestalten können. Sehr gut kommen auch die Opernarie „Nessun Dorma“, die klangstarken „Good Vibrations“ und die ewig junge „Veronika“ der Comedian Harmonists über die Rampe. Nach starkem Beifall singen die „12 Tenors“ zum Abschied „Guten Abend, gute Nacht“.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt