weather-image
Die Hilfsaktion für das polnische Krankenhaus stößt auf eine große Resonanz

Ein Berg von Spenden für Lubawa

Bad Pyrmont. „Damit hätte ich nie im Leben gerechnet,“ zeigt sich Daniela Hofmann begeistert und gerührt. Ihrem Aufruf in den Pyrmonter Nachrichten, den sie gemeinsam mit ihrem Lebenspartner Thorsten Möller initiiert hatte, das kleine Krankenhaus in der nordpolnischen Kleinstadt Lubawa (früher Löbau in Westpreußen) mit Sachspenden zu unterstützen, sind zahlreiche Einwohner, Arztpraxen und Apotheken gefolgt.

veröffentlicht am 23.04.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 08:21 Uhr

270_008_7106205_pn109_2304.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Und so hat sie am Dienstagnachmittag in der alten Sporthalle des Bathildiskrankenhauses alle Hände voll zu tun, die angelieferten Spenden entgegenzunehmen, zu sichten und für den Transport nach Polen vorzubereiten. Was sich da auftürmt, sind Gegenstände, von denen man sich kaum vorstellen kann, dass sie in einem Krankenhaus fehlen: Krankenfahrstühle, Rollstühle, Röntgenbildbetrachter, Drehstühle, Bettwäsche, Bettdecken und Kissen, Fernseher sowie medizinische Kleinapparaturen und vieles mehr. Morgen soll alles nach Polen transportiert werden, organisiert von Thorsten Möller in Zusammenarbeit mit der polnischen Firma „Construct“, die den Lastwagen mit der zwölf Meter langen Ladefläche zur Verfügung stellt. Vorher sollen die Geldspenden für den Kauf von „Alltagsbedarf“ wie Windeln oder Einmalspritzen eingesetzt werden. Obwohl die Spendenanlieferung bis gestern erbeten war, zeichnet sich ab, dass an den Folgetagen weiterer Krankenhausbedarf abgegeben werden wird. Mit Blick darauf, aus der einmaligen Gelegenheit eine nachhaltigere zu machen, meint Daniela Hofmann: „Möglicherweise können wir diese Aktion auch in Zukunft fortsetzen.“ar



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt