weather-image
13°
Ein bestätigter Fall im Spielkreis und zwei in der Grundschule / Einrichtungen bleiben bis auf weiteres geöffnet

Drei Hagener Kinder an Schweinegrippe erkrankt

Hagen (uk). Auf dem Hagen gibt es drei bestätigte Fälle von Schweinegrippe. In der Grundschule sind zwei Kinder erkrankt, im Kinderspielkreis eines. Das hat der Landkreis Hameln-Pyrmont am Mittwoch bestätigt. Beide Einrichtungen bleiben geöffnet.

veröffentlicht am 28.10.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 06.11.2016 um 10:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Das Gesundheitsamt des Landkreises Hameln-Pyrmont hat die Leitungen der beiden Einrichtungen am Dienstagnachmittag darüber informiert, dass es sich in allen drei Fällen um den H1N1-Virus handelt. Festgestellt worden sei die Erkrankung von den behandelnden Haus- beziehungsweise Kinderärzten.

Christel Boldt, die zurzeit kommissarisch für die Grundschule verantwortlich ist, hatte sich mit dem Gesundheitsamt über das weitere Vorgehen beraten. „Da es bislang nur zwei Fälle sind, gibt es keinen Grund, die Schule zu schließen“, sagte sie gestern. Gleiches gilt für den Kinderspielkreis. „Wir sind vom Gesundheitsamt auf die geltenden Vorsichts- und Hygienemaßnahmen hingewiesen worden“, so die Leiterin Christin Lehmann. Auch die Eltern seien über die Erkrankung des Kindes informiert worden.

Die Entscheidung, ob die Schule oder der Kinderspielkreis geschlossen werde, liege nicht im Ermessen des Gesundheitsamts, sondern allein im Ermessen der Schul- beziehungsweise Spielkreisleitung, so Kreissprecherin Anja Hegener, die zudem auf die entsprechenden Informations-Pakete der zuständigen Landesministerien und des Landesgesundheitsamtes verweist. Allerdings findet sich darin auch der Hinweis, dass das zuständige Gesundheitsamt entscheide, was geschieht, wenn in einer Einrichtung mehrere Fälle auftreten. „In Abhängigkeit von den Erregereigenschaften und dem Verlauf der Pandemie kann das Gesundheitsamt in Abstimmung mit den zuständigen Schulträgern im Einzelfall die Schließung von Gemeinschaftseinrichtungen veranlassen“, heißt es darin weiter wörtlich. Bei dem Kind im Spielkreis und einem der Grundschüler handelt es sich um Geschwister.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt