weather-image
27°

Verlust hydraulischer Flüssigkeit verursacht hohe Reparaturkosten an Rettungsfahrzeug

Drehleiter ein „Auslauf“-Modell

Bad Pyrmont. Sie ist in die Jahre gekommen und im wahrsten Sinne des Wortes ein „Auslauf“-Modell“, dem Stadtbrandmeister Jürgen Bitterling nur noch eine überschaubare Lebensdauer voraussagt. Rund 36 000 Euro musste die Stadt jetzt aufwenden, um die Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr Bad Pyrmont wieder instand setzen zu lassen, damit sie im Gefahrenfall funktionstüchtig ist. Das hat jetzt Sabine Spiegel der Politik bekanntgegeben. „Glücklich sind wir nicht“, sagte die Fachgebietsleiterin Ordnung und Soziales vor dem Ausschuss für Feuerschutz, Sicherheit und Verkehr. Sie vertritt die Ansicht, dass die Schäden schon früher erkennbar gewesen seien und kündigte Gespräche mit der Geschäftsführung des Karlsruher Unternehmens an.

veröffentlicht am 21.08.2013 um 21:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 19:21 Uhr

270_008_6549228_pn101_2208_5sp_Brunnenstr_9_10_11_3998.jpg
Hans-Joachim-Weiß-Redakteur-Lokales-Hameln-Dewezet

Autor

Hans-Joachim Weiß Reporter zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?