weather-image
16°

Mitgliedsbeiträge sollen um ein Viertel steigen / Sportlich ist die SpVgg gut drauf

Die Spielvereinigung braucht Bares

Bad Pyrmont. Aufstieg in die Landesliga, einer der Motoren im Jugendförderverein (JFV) Union Bad Pyrmont sowie ein Vorstand, der nicht nur die Zeichen der Zeit erkannt, sondern bereits konkrete Vorstellungen von einer erfolgreichen Zukunft hat – das sind die derzeitigen Markenzeichen der Spielvereinigung Bad Pyrmont (SpVgg). Bei der Hauptversammlung des mittlerweile auf 272 Mitglieder angewachsenen Fußballvereins konnten der seit einem Jahr amtierende Vorsitzende Lars Diedrichs und seine Mitstreiter den Schlussstrich unter ein erfolgreiches Jahr ziehen. Zwar war nur ein Fünftel der Mitglieder im Sportheim erschienen, aber die Versammlung war auf jeden Fall beschlussfähig. Das war auch wichtig, weil an diesem Abend unter anderem eine Beitragserhöhung zur Diskussion stand.

veröffentlicht am 10.02.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 18:21 Uhr

270_008_6918269_pn242_1002_5sp_RHSJHV_SpVgg_BP_5235.jpg

Autor:

Rolf-Henning Schnell
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Begründet wurde der erhöhte Geld-Bedarf nicht nur mit den gestiegenen Kosten für die erste Herrenmannschaft. Auch die Unterhaltung von 17 Junioren-Teams verlangt von jedem der fünf angeschlossenen Vereine einen höheren finanziellen Aufwand. Laut Jugendobmann Klaus Blome ist nämlich vor allem hier eine erhebliche Etat-Unterdeckung zu verzeichnen, die allerdings nicht einmal durch die Beitragserhöhung gedeckt werden könne.

Deshalb hält Kassenwart Ralf Jour es für nötig, weitere Sponsoren und Gönner aufzutun. Sie sollen dafür sorgen, dass der Spielbetrieb im Nachwuchsbereich aufrecht erhalten werden kann und die meist ehrenamtlich arbeitenden Trainer möglicherweise einen kleinen Obulus für ihren Aufwand erhalten.

Deshalb wurde einstimmig beschlossen, die Beiträge pauschal um 25 Prozent zu erhöhen. Aktive Jugendliche und Erwachsene zahlen also künftig 60 statt bisher 48 Euro im Jahr. Passive Sportler sind mit 37,50 Euro dabei.

Einige wollten für Letztere eine größere Anhebung, kamen damit aber nicht durch. „Man könnte ja dafür spenden“, lautet ein Vorschlag. Doch ist die Beitragsanhebung noch nicht endgültig festgezurrt, sondern soll im laufenden Jahr noch einmal modifiziert werden (Familienbeiträge etc.). „Uns schwebt hier ein klares, durchschaubares Konzept vor“, so Lars Diedrichs.

In seinem Jahresbericht stellte er noch einmal die Highlights 2013 heraus. Dazu zählten nicht nur die Meisterschaft in der Bezirksliga und der seit bereits 32 (!) Jahren sehnlichst herbeigesehnte Aufstieg in die Landesliga – wobei das sportliche Ziel nun erst einmal Klassenerhalt heißt. Da Trainer Philipp Gasde und sein Team gute Arbeit verrichten, sollte das machbar sein“, ist sich Spielleiter Heiko Begemann sicher.

Auch die Ausrichtung des Junioren-Länderspiels der U 16-Teams zwischen Deutschland und Zypern sei ein „Meilenstein“ für den Verein gewesen. Das mache Lust auf noch mehr hochkarätige Spiele im Stadion.

Die Ehrung langjähriger Mitglieder musste diesmal entfallen. „Hier ist wahrscheinlich vergessen worden, sie gesondert einzuladen. Dieses Versäumnis wird uns nicht noch einmal passieren“, versprach Diedrichs, der für sie neben Urkunden auch extra Blumen besorgt hatte.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?