weather-image
33°

Das Zeichen für die Abgasuntersuchung an Nummernschildern verschwindet ab nächstem Jahr

Die sechseckige Plakette ist bald Geschichte

Kreis Lippe (red). Die sechseckige Plakette auf dem vorderen Kraftfahrzeug-Kennzeichen wird ab 2010 Geschichte sein. Das hat der Kreis Lippe mitgeteilt.

veröffentlicht am 22.12.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 06.11.2016 um 03:41 Uhr

Verschwindet bald von den Autokennzeichen: die sechseckige Plake
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Zum Jahreswechsel tritt eine wesentliche Neuerung in Kraft: Die Abgasuntersuchung wird Bestandteil der Hauptuntersuchung, womit auch die Plakette für die Abgasuntersuchung als Beleg wegfällt. „Vom 1. Januar an hat die Abgasuntersuchung für die Zulassungsbehörden praktisch keine Bedeutung mehr“, erläutert Wolfgang Herold, Leiter des Fachgebiets Straßenverkehr beim Kreis Lippe. „Bei der Zulassung wird nur noch das hintere Kennzeichen mit der Plakette für die Hauptuntersuchung versehen.“

Allerdings bedeutet der Wegfall der Plakette keineswegs auch das Aus für die Abgasuntersuchung. Halter von Kraftfahrzeugen müssen diese auch in Zukunft durchführen, dann allerdings nicht mehr als eigenständige Untersuchung. Künftig prüft der Sachverständige bei der Hauptuntersuchung, ob für das Fahrzeug ein gültiger Bericht über die Abgasuntersuchung vorliegt. Dieser darf allerdings nicht älter als einen Monat sein. Durch diese Regelung ist gewährleistet, dass die Fahrzeughalter wie bisher die Abgasuntersuchung auch in einer Fachwerkstatt durchführen können. Es besteht aber auch die Möglichkeit, die Abgasuntersuchung zusammen mit der Hauptuntersuchung vornehmen zu lassen. Zum Nachweis, dass beide Untersuchungen erfolgt sind, dient die TÜV-Plakette am hinteren Kennzeichen.

Bis die Plakette für die Abgasuntersuchung vollständig aus dem Straßenbild verschwunden ist, wird es aber noch drei Jahre dauern. Denn bis zum 31. Dezember dieses Jahres müssen die Zulassungsbehörden diese Plakette verkleben. Erst bei der nächsten Hauptuntersuchung wird die Plakette für die Abgasuntersuchung entfernt.

„Nur die amtlich anerkannten Sachverständigen oder Prüfer sind berechtigt, an zugelassenen Fahrzeugen die Plakette abzukratzen“, erklärt Fachgebietsleiter Wolfgang Herold weiter.

Für den Fall, dass bei einer Außerbetriebsetzung die Plakette für die Abgasuntersuchung entfernt worden ist, das bisherige Kennzeichen aber weiterbenutzt werden soll, hält die Zulassungsstelle eine sogenannte Reparaturplakette bereit, mit der kleinere Beschädigungen der Kennzeichenoberfläche überdeckt werden können.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?