weather-image
15°
Freiwillige haben Ideen gegen drohenden Nachwuchsmangel / 1482 Dienststunden geleistet / Bald eine Kinderwehr?

Die Feuerwehr Neersen steht nicht auf dem Schlauch

Neersen (rr). Wenn es um den Nachwuchs geht, helfen gute Ideen. Das hat die Freiwillige Feuerwehr Neersen auf der Jahreshauptversammlung bewiesen. Zügig führte Ortsbrandmeister Andreas Grages am Freitagabend im Gasthaus Alwin Meier durch die Tagesordnung, zumal es fast durchweg Positives zu berichten gab.

veröffentlicht am 10.03.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 07.11.2016 um 15:21 Uhr

270_008_4073928_pn202_1103.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Besonders erwähnte er, dass es 2008 ein erstaunlich ruhiges Jahr gewesen sei, ohne Ernsteinsätze zu Bränden oder Hilfeleistungen wie zur Rettung von Personen. Trotzdem waren 1482 Dienststunden zusammengekommen, resultierend aus dem Zeitaufwand für Theorie- und Praxisübungen, Lehrgänge, Kommandositzungen und Versammlungen.

Klein der Ort, klein die Wehr: 70 Mitglieder zählt sie derzeit, davon 27 Aktive, 12 in der Altersabteilung, 23 Förderer und 8 Jungfeuerwehrleute. Und hier habe sich gezeigt, so Grages, dass es sehr schwierig sei, neue und junge Mitglieder für die Wehr zu begeistern und auch zur aktiven Mitarbeit zu motivieren. Aber man reagiere darauf clever und kreativ: Im Sommer fand als Kinderveranstaltung ein „Schnupperdienst“ statt, bei dem die Kinder in gestellten Realszenen mit viel Spaß Feuerwehr „live“ erleben konnten. „Es muss stinken, es muss krachen“, sagte Grages und ergänzte, dass immerhin von fünfzehn Teilnehmern drei neue Aktive gewonnen werden konnten.

Ehren-Ortsbrandmeister Willi Brankov, der auch die Grüße der Stadt Bad Pyrmont überbrachte, unterstützte die Aktion, die 2009 wiederholt werden soll und sagte: „Das ist eine tolle Möglichkeit, junge Leute ans Ehrenamt heran zu führen, denn das ist der Kitt der Gesellschaft.“ Jörg Krüger, stellvertretender Stadtbrandmeister, betonte, dass es möglich sei, eine Kinderfeuerwehr zu gründen und stellte einen Anschub seitens der Stadt in Aussicht.

Meyer ist aktivstes Feuerwehrmitglied

Geehrt wurden Christina Meyer als aktivstes Feuerwehrmitglied, die es als einzige Frau der Wehr allen Männern zeigte, Wolfgang Grages, der nach 44 aktiven Dienstjahren in den Ruhestand verabschiedet wurde, und Stefan Grages, der nun Hauptfeuerwehrmann ist.

Stellvertretender Stadtbrandmeister Jörg Krüger, Stefan Grages, Wolfgang Grages, Andreas Grages, Christina Meyer, Jörg Schmidtmeier bei der Jahreshauptversammlung.

Foto: rr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt