weather-image
23°
Elbrinxer stellen für Benefiz-Aufführung des Birnbacher DRK in Bad Pyrmont Requisiten zur Verfügung

Die Dorfbühne hilft dem Playboy von der Alm

Bad Pyrmont (red). Das Deutsche und das Bayerische Rote Kreuz in Kooperation mit der Stadt und dem Staatsbad Pyrmont freuen sich, mit der Aufführung des Amateur-Theaters des DRK Bad Birnbach das Lustspiel „Der Playboy von der Jungfernalm“ am Freitag, 14. Mai, um 19.30 Uhr im Schlosshof von Bad Pyrmont präsentieren zu können.

veröffentlicht am 14.04.2010 um 19:42 Uhr
aktualisiert am 05.11.2016 um 14:41 Uhr

270_008_4275165_pn201_1504.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Der Reinerlös dieser Veranstaltung ist je zur Hälfte für den DRK-Kreisverband Hameln-Pyrmont und das DRK Bad Birnbach bestimmt. Die bayerischen Laienschauspieler sind schon in verschiedenen Orten aufgetreten und jetzt erstmalig in Bad Pyrmont mit dem Lustspiel „Der Playboy von der Jungfernalm“ zu sehen.

„Viele Vorbesprechungen mit den DRK-Vertretern sind schon geführt worden. Rund 50 Gäste werden aus Bad Birnbach erwartet“, sagt Stadtsprecher Wolfgang Siefert, der sich um die Organisation des Besuchs kümmert. „Auf sie wartet ein abwechslungsreiches dreitägiges Programm. Natürlich werden zahlreiche Sehenswürdigkeiten in der Kurstadt besichtigt.“ Im Reisegepäck haben die Bayern auch das umfangreiche Bühnenbild mit zahlreichen Gegenständen. Allerdings fehlte ihnen ein geeigneter Küchenschrank.

Die Telefondrähte glühten in den zurückliegenden Wochen der Vorbereitung. Doch die Elbrinxer Dorfbühne half spontan aus. In der Requisitenkammer der Marktscheune wurde man schnell fündig und so geht der Küchenschrank rechtzeitig auf die Reise von Elbrinxen nach Bad Pyrmont. „Auch wir freuen uns auf das Gastspiel und werden uns den Dreiakter gern ansehen“, sagt deren Vorsitzender Detlef von der Heide.

Der Dreiakter hält so manche Überraschung bereit. Der Wastl hätte die Tochter des Haglbauers heiraten sollen, hat aber mit dem Scherabauer eine Wette abgeschlossen. Wenn der Postbote seine Geliebte heiratet, bekommt der Wastl die Loni. Nebenbei vergnügt sich ein Playboy mit der Frau des Brandversicherungsinspektors Feuermann auf den grünen Auen der Jungfernalm.

Die nackten Zustände auf der Alm reizen den Spachtlwirt und den Haglbauer zur Wiederherstellung der Moral. Auf der Alm verfallen sie der Verführungskunst einer rassigen Südländerin. Der Knalleffekt: Die Rundungen der Frau entpuppen sich für die selbst ernannten Moralapostel als zwei große Orangen.

Der Haglbauer und der Spachtlwirt wollen die Beweismittel natürlich beseitigen, dabei werden sie aber von ihren Ehefrauen ertappt. Mit dem Kurgast Totenköpfer, einem originellen Schwaben und der Vevi, Sennerin auf der Eisspitzalm, wird die Lachmuskulatur aufs Höchste beansprucht.

Kartenverkauf und telefonische Reservierungen in der Wandelhalle montags bis freitags von 9 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr sowie eine Stunde vor der Veranstaltung an der Kasse sowie unter 05281/ 151543. Karten gibt es auch in der Touristinformation oder unter 05281/940511.

Helmut Loke (links) und Detlef von der Heide haben den Küchenschrank schon einmal entstaubt und liefern ihn rechtzeitig in den Pyrmonter Schlosshof.

Foto: heb



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt