weather-image

... und holt sich als Fachmann Klaus-Henning Demuth dazu

Die CDU diskutiert Fördermöglichkeiten

Bad Pyrmont (red). Unter dem Motto „Wer bietet was für wen?“ veranstaltet die CDU Bad Pyrmont am Montag, 8. Juni, um 19.30 Uhr im Hotel Steigenberger eine Podiums- und Diskussionsveranstaltung im Rahmen der Wirtschaftsförderung. Moderator ist Pyrmonts früherer Bürgermeister Klaus-Henning Demuth.

veröffentlicht am 26.05.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 07.11.2016 um 04:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Zur Einführung werden kompakt alle staatlichen und städtischen Förderprogramme sowie entsprechende Kreditfinanzierungsmöglichkeiten vorgestellt. Im Anschluss sollen kompetente Partner , so die CDU, Fragen der Teilnehmer beantworten.

Auf dem Podium sitzen Stadtkämmerer Eberhard Weber, Andreas Manz, Referatsleiter Wirtschaftsförderung und Regionale Entwicklung beim Landkreis Hameln-Pyrmont, Thomas Wessel, Leiter Firmenkundencenter der Stadtsparkasse Bad Pyrmont, Melanie Kammerer aus Alfeld, Sachverständige für energetische. Sanierungsmaßnahmen und Landtagsabgeordnete Ursula Körtner,

Die Einführung übernimmt Ex-Bürgermeister Klaus-Henning Demuth, der heute als Referatsleiter „Kommunale Wirtschaft und Finanzen“ im Niedersächsischen Innenministerium tätig ist.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt