weather-image
22°

2500 Schüler erlaufen beim „Run for Help“ im Juni das Rekordergebnis von 45 176,93 Euro

„Der Schlüssel für eine bessere Zukunft“

Bad Pyrmont (uk/red). Und wieder hat „Run for Help“ einen Rekord aufgestellt. Exakt 45 176,93 Euro haben 2500 Läufer aus zehn Schulen in Bad Pyrmont und Lügde am 26. Juni dieses Jahres erlaufen, um die Bildungschancen von Jungen und Mädchen in South Horr im Norden Kenias zu verbessern. „Die Schüler sind etwa 17 000 Kilometer gelaufen und hätten als Staffelläufer damit fast dreimal die Strecke zwischen Bad Pyrmont und South Horr geschafft“, stellte die Initiatorin des Laufs, Sigrid Recklebe, gestern anlässlich einer Feierstunde im Ratssaal fest.

veröffentlicht am 27.09.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 19:41 Uhr

270_008_5854268_pn202_2709.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Delegationen der beteiligten Schulen waren einer Einladung von Bürgermeisterin Elke Christina Roeder gefolgt, die sich bei den Schülern und deren Lehrern für deren Engagement bedankte. „Ihr habt eine sportliche Höchstleistung vollbracht und geholfen, dass noch mehr Kinder in South Horr die Chance bekommen, Lesen, Schreiben und Rechnen zu lernen, um später einen Beruf auszuüben“, lobte sie.

„Bad Pyrmont ist ein Wort, dass dort jeder kennt“, stellte Sigrid Recklebe stolz fest. Und noch nie habe sie gehört, dass ein Benefizlauf mehr Geld eingebracht habe als der „Run for Help 2012“. „Dieses Rekordergebnis ermöglicht den weiteren Aufbau einer Secondary School für Mädchen im Gebiet von South Horr. An einer solchen Schule kann ein abiturähnlicher Abschluss erworben werden. Die Mädchen erhalten damit gleiche Bildungschancen wie die Jungen, für die es bereits seit 2005 in South Horr eine Secondary School gibt“, berichtete die frühere Lehrerin der Herderschule.

Konkret soll das Geld unter anderem für die Fertigstellung von zwei weiteren Klassenräumen der Nyiro Girls Secondary School und die Ausstattung der Gebäude mit Schulmöbeln verwendet werden. Außerdem konnte der Grundstein für eine kleine Schülerbibliothek an der Baragoi Girls Secondary School und der Nyiro Girls Secondary School gelegt werden. Beide Schulen haben jeweils 100 Sachbücher und Romane erhalten. „Der Primary School South Horr können wir helfen, dringend benötigte Klassenräume zu bauen, denn die Schülerzahlen steigen zurzeit um mehr als 100 Kinder pro Jahr. Viele Eltern verstehen jetzt, dass Bildung der richtige Weg für bessere Lebensbedingungen ist“, freute sich Recklebe.

Wie in den Vorjahren werden Sigrid und Karl-Heinz Recke bei ihrem nächsten Besuch im Dezember 2012 wieder Schulmaterial in Form von Heften, Lehrbüchern, Tafelmaterial und Schreibutensilien zur Verfügung stellen können. Davon profitieren die Schulen in South Horr, Kurungu, Loonjorin, Sumurai, Waso Rongai, Illaut und Seren. All diese Schulen sind in den vergangenen 15 Jahren mit Hilfe aus Bad Pyrmont und Lügde gebaut oder erweitert worden.

Viele Schülerinnen und Schüler haben das Schulpartnerschaftsprojekt South Horr als Grundschüler der Herderschule als UNESCO-Projekt-Schule kennengelernt und die Ideen in die weiterführenden Schulen mitgenommen. In South Horr ist ein Netz von Schulen aufzubauen beziehungsweise zu erweitern, in dem heute über 2000 Kinder Zugang zu einer Schulausbildung erhalten. „Euer Engagement, Eure Anstrengung beim ,Run for Help‘, ja Euer Interesse an den Lebensbedingungen von Menschen in einem anderen Teil unserer Welt ist für viele Kinder in South Horr zum Schlüssel für eine bessere Zukunft geworden“, betonte Sigrid Recklebe.

Gemeinsam mit Bürgermeisterin Roeder und Herderschul-Leiter Hartwig Henke überreichte sie den Schülern Urkunden, die diese Anstrengungen dokumentieren, verbunden mit dem Aufruf, auch weiterhin in dem Projekt mitzuarbeiten.

Ein besonderer Dank ging an Vassili Golod, der als „Rasender Reporter“ für die Pyrmonter Nachrichten und „radio aktiv“ 33 Kilometer gelaufen war und mit der Hilfe von Sponsoren 3112,50 Euro beigesteuert hat. Der nächste „Run for Help“ soll im Jahr 2014 stattfinden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?