weather-image

Bad Pyrmonts KVV fehlen noch Geld und Mitglieder

Der Kampf gegen den Tourismusbeitrag geht weiter

BAD PYRMONT. Das Damoklesschwert namens „Tourismusbeitrag“ schwebt weiterhin über den Gewerbetreibenden und Selbstständigen der Kurstadt. Denn der Kur- und Verkehrsverein (KVV) hat bisher nicht ganz die erhoffte Unterstützung bekommen, die er benötigt, um die Einführung der Pflichtumlage in Bad Pyrmont abzuwenden.

veröffentlicht am 31.08.2018 um 21:41 Uhr

„Gewerbetreibende, die nicht Mitglied im Kur- und Verkehrsverein werden, sind entweder unsolidarisch oder haben das Prinzip nicht verstanden“, sagen Martina Tigges-Friedrichs und Jan Wiedel aus dem Vorstand des KVV. Durch seine mit der Stadt Bad Pyrm
Juliane Lehmann

Autor

Juliane Lehmann Reporterin zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt