weather-image
17°

Nach dem Tod der Eltern das Haus ausräumen: Gilla Cremer über schier unlösbare Entscheidungen

Der einsame Abschied von der eigenen Kindheit

Bad Pyrmont. Eine Frau namens Agnes, nicht mehr ganz jung, soll das Haus ihrer verstorbenen Eltern ausräumen – vom Keller bis zum Boden das Sammelsurium eines ganzen Lebens. Was macht man mit 2500 Büchern, 63 Gläsern Eingemachtem, 121 Plastiktüten, einem ausgestopften Rehkitz, dem Hochzeitsfoto oder Mutters seidenem Morgenmantel? Dinge der Eltern, an denen auch Erinnerungen an die eigene Kindheit hängen.

veröffentlicht am 04.04.2016 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 10:35 Uhr

270_008_7854081_pn103_yt_0404.jpg

Autor:

VON KARIN HEININGER


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?