weather-image
Max-Born-Realschule verabschiedet 71 Schüler – aber das Lernen geht weiter

Der Abgang der „Helden“

Bad Pyrmont. „Wahre Helden wissen, wann sie gehen müssen“ – dieses Abgangsmotto der Klasse 10a zitierte Schulleiterin Barbara Wendeln-Henke, als sie in der Aula der Max-Born-Realschule 71 Schülerinnen und Schüler nach sechs Jahren Schulzeit in die nächste Lebensphase entließ. Joris Henke eröffnete die Feier mit der „Prelude“ aus der Cello-Suite Nr. 1 von Johann Sebastian Bach, mit viel Sensibilität auf der E-Gitarre gespielt.

veröffentlicht am 25.06.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 01:21 Uhr

270_008_6433078_pn201_2506.jpg

Autor:

Rudi rudolph
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Barbara Wendeln-Henke und Steffen Engel, der für die Klassenlehrer sprach, gingen auf die zurückliegenden Jahre ein, in denen „ihr hervorragende Fähigkeiten erworben habt, wenn auch manchmal mit einem recht eigenen Ordnungssinn im Klassenraum“, wie die Schulleiterin feststellte. Und sie ergänzte: „Jeder hat individuell das herausgeholt, was er für sein Leben braucht. Schlüsselqualifikationen sind vorhanden, wenn auch manchmal mit großer Anstrengung erreicht.“ Auch Steffen Engel ließ die Schulzeit der Abgänger Revue passieren. Es gebe gute und weniger gute Türen, durch die man gehen müsse, um zu seinem Ziel zu gelangen. „Aber man muss Entscheidungen treffen und sich auf den Weg machen“, mahnte er, „und dazu lehren wir, beraten und schubsen auch manchmal.“ Besonders hob er die Fahrt nach Berlin heraus, während der man einiges gelernt habe und zusammengewachsen sei.

Bürgermeisterin Elke Christina Roeder erinnerte an den Tag der Einschulung und der ersten Konfrontation mit Buchstaben und Zahlen. Doch nun sei der Grundstein für ein erfolgreiches Berufsleben gelegt und der erste Schritt in die Selbstständigkeit und neue Herausforderungen getan. Allerdings werden die meisten Schülerinnen und Schüler weiter zur Schule gehen, denn alle 71 Absolventen erreichten den Sekundarabschluss I, davon sogar 27 den erweiterten Realschulabschluss. Als Elternvertreterin erinnerte Reinhild Bergmann daran, dass man ein Leben lang lerne, „aber ihr seid nicht allein“.

Kevin Alexander Heil hielt die Abschlussrede als Vertreter der Schüler. Er dankte den Lehrern und bezeichnete die verflossenen Schuljahre als „wunderschöne Zeit“. Kevin Alexander Heil durfte aus der Hand von Bürgermeisterin Roeder eine Urkunde und ein Präsent für die mit 1,9 beste Abschlussnote entgegennehmen. Für ihr Engagement als ausgebildete Streitschlichter wurden Christina Knorr, Svenja Müller, Louisa Schrader und Lena Wedertz ausgezeichnet. Thore Hiller erhielt für seinen Einsatz bei der Freiwilligen Feuerwehr anlässlich deren Flutopferhilfe ein Präsent.

Den musikalischen Akzent, geleitet von Katharina Müller, setzte der Wahlpflichtkurs des sechsten Jahrgangs mit einer Klassenszene, die in den Song „Let Her Go“ von Passenger mündete. Und zum Auszug der Schulabgänger intonierte Joris Henke ein „Solo Bass Arrangement“.

Kevin Alexander Heil (re.) wurde für die beste Abschlussnote ausgezeichnet.

Klassenlehrer Steffen Engel und Schulleiterin Barbara Wendeln-Henke freuen sich über die Leistung.rr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt