weather-image
28°
Naturheiltage mit vollem Programm

Denn Alltagsstress in Schach halten – gewusst wie

Bad Pyrmont (yt). Am kommenden Wochenende, 12. bis 14. November, erstrahlt die Pyrmonter Wandelhalle im Schein der Gesundheit. Bei der achten Auflage der Bad Pyrmonter Naturheiltage geben Experten unterschiedlichster Fachrichtungen zwei Tage lang Tipps, den zunehmenden Herausforderungen des Alltags gerecht zu werden, ohne dabei Raubbau am eigenen Körper oder der eigenen Psyche zu betreiben.

veröffentlicht am 07.11.2010 um 22:10 Uhr
aktualisiert am 05.11.2016 um 00:21 Uhr

270_008_4399389_pn200_0811_5sp_Naturheiltage_yt.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Eingeläutet werden die Naturheiltage am Freitag um 19 Uhr mit einem Vortrag von Dr. Rainer Matejka, dem Ehrenpräsidenten des Deutschen Naturheilbunds, medizinischen Leiter einer Tagesklinik sowie Buchautor. Im Vortragsraum der Wandelhalle diskutiert der Mediziner die Folgeprobleme einer belasteten Leber: Müdigkeit, Abgeschlagenheit und Depression. Und er zeigt auf, wie jeder seine Leber stärken kann.

„Eine im Ärzteblatt veröffentlichte Studie hat ergeben, dass die überwiegende Mehrheit der Patienten eine naturheilkundliche Behandlung zumindest begleitend für sinnvoll erachten“, sagt Theo Fußgänger, der als Vorsitzender des Bad Pyrmonter Naturheilvereins für die Organisation der Naturheiltage verantwortlich ist. Er verweist darauf, dass dieser Trend auch in Bad Pyrmont zu spüren ist. „Wir tragen die Naturheiltage seit 1994 aus und stellen dabei fest, dass sich nicht nur immer mehr Patienten für die Alternativ- oder Komplementärmedizin interessieren, sondern dass sich auch eine wachsende Zahl von Menschen der naturkundlichen Prävention gegenüber aufgeschlossen zeigen, um erst gar nicht krank zu werden.“

In diesem Jahr wurde die Körpererfahrung weiter in den Vordergrund gerückt: „Wir bieten deutlich mehr Workshops an, damit die Gäste auch direkt erfahren können, wie sie mit Techniken wie Yoga Qigong oder Tai Chi dem Alltagsstress entgegenwirken oder mit bestimmten Übungen ihr Gehirn entfalten können“, fasst Fußgänger das umfangreiche Konzept der Naturheiltage knapp zusammen.

Mit dabei ist auch die Pyrmonter Yogalehrerin Birgit Görlich, die am Sonntagmorgen Techniken zeigt, mit deren Hilfe man sich wieder zum Souverän über die alltäglichen Probleme aufschwingen kann, statt sich von ihnen niederdrücken zu lassen.

Die Naturheiltage sind am Samstag von 10 bis 19 Uhr und am Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Am kommenden Wochenende geht in der Pyrmonter Wandelhalle die 8. Auflage der Naturheiltage über die Bühne. Die Veranstalter – hier Theo Fußgänger vom Naturheilverein und Birgit Görlich – rechnen nach den stetig steigenden Besucherzahlen der vergangenen Jahre auch diesmal mit einem vollen Haus.

Foto: yt

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare