weather-image
24°

Gastgeber ziehen bei Sparkassen-Indoor-Cup den Kürzeren

Den Sieger hatte keiner auf dem Zettel

Bad Pyrmont. „Bei etwas besserer Chancenverwertung und mehr Glück hätte unser Team den zweiten Platz erreichen können“, sagt Thorven Lucht vom Humboldt-Gymnasium über das Ergebnis des achten „Sparkassen-Indoor-Cups“ in Bad Pyrmont. Und der Organisator bleibt realistisch: „Platz eins war außer Reichweite, weil die Hamelner Theodor-Heuss-Realschule Hameln komplett dominant gespielt und wirklich alle vom Parkett gefegt hat.“

veröffentlicht am 16.12.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 00:41 Uhr

270_008_7808484_pn210_1412_3sp_Jonas_Trachte_2.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Bei der Siegerehrung konnten dank der Unterstützung des Namenssponsors, der Stadtsparkasse Bad Pyrmont, sowie der Landesschulbehörde alle Teams Pokale, Urkunden und Ballpreise entgegennehmen. Zudem erhielt jeder Spieler einen Sachpreis.

Als bester Feldspieler wurde Mason Just (Theodor-Heuss), als bester Torschütze sein Mannschaftskamerad Arbnor Aliu und als bester Torhüter Theo Muschik (Schiller II) ausgezeichnet. Nebenbei stellten die Hamelner mit insgesamt 37 erzielten Toren einen neuen Turnierrekord auf (bisher 32).

Der Wanderpokal wurde dem Turniersieger vom Vorsitzenden der SSK Bad Pyrmont, Martin Lauffer, überreicht.

So richtig viel Glück brachten auch die neuen Trikots den Gastgebern nicht – hier die erste Mannschaft. Jonas Trachte (2)

Eine beeindruckende Zuschauerkulisse sicherten Schülerinnen und Schülern der Jahrgänge 5 bis 7 des Humboldt-Gymnasiums. Thorven Lucht freute sich besonders über den engagierten Einsatz des 11. Humboldt-Jahrgangs als Teambetreuer, Hallenregie, „Security“ und „Catering Service“.

Auf Platz zwei kamen die Kicker der Ludwig-Windthorst-Schule Hannover. Die Pyrmonter Teams mussten sich indes mit den hinteren Rängen zufriedengeben: Das „ewige Duell“ zwischen dem Humboldt-Gymnasium und dem Schiller-Gymnasium gab es dieses Jahr lediglich als „kleines Finale“. An dessen Ende zogen die Gastgeber trotz deutlicher Überlegenheit im Neunmeterschießen den Kürzeren und belegten erneut „nur“ den vierten Rang. Auf Platz 7 schaffte es die Max-Born-Realschule, während das zweite Team der Gastgeber vom Humboldt-Gymnasium im Halbfinale der Ludwig-Windthorst-Schule in einem hektischen Spiel mit 2:5 unterlag – und dabei an einer miserablen Chancenverwertung und schnell vorgetragenen Kontern des Gegners scheiterte.

Im zweiten Spiel kam das zweite Team des Schiller-Gymnasiums mit 1:6 gegen die Lokalrivalen der Theodor-Heuss-Realschule unter die Räder.

Im Anschluss an die Halbfinalspiele gewann Holzmindens Campe-Gymnasium die Neuauflage des Vorjahresfinales mit 3:1 nach Neunmeterschießen gegen das erste Team des Schiller-Gymnasiums.

Die Gastgeber waren im „kleinen Finale“ gegen Schiller II zwar drückend überlegen und trafen mehrfach Pfosten und Latte. Sie schafften es aber nicht, sich in der regulären Spielzeit durchzusetzen. Somit ging auch dieses Spiel ins Neunmeterschießen, wo die Schilleraner das glücklichere Ende für sich hatten (3:2). Das Finale geriet dann zu einer einseitigen Angelegenheit, als die Theodor-Heuss-Realschule schnell ein 3:0 herausschoss und dann bis kurz vor Schluss das Ergebnis verwaltete. Der Hannoveraner Ehrentreffer änderte nichts mehr am letztlich sicheren, hochverdienten Gesamtsieg der Überraschungsmannschaft des Turniers. tl/red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?