weather-image
16°

Neue Gedenktafel auf dem Oesdorfer Friedhof erinnert an 633 Opfer des Zweiten Weltkrieges

Den Lebenden zur Mahnung

Bad Pyrmont. „Mir sind etliche Steine vom Herzen gefallen“, ist von Kurt Lindhorst häufig in Gesprächen zu hören, die er mit Teilnehmern führt, die sich anlässlich der offiziellen Übergabe der Gedenktafel für die im Zweiten Weltkrieg getöteten Pyrmonter auf dem Oesdorfer Friedhof versammelt haben. Unmittelbar am Gräberfeld nahe der Kapelle ist sie aufgestellt und unter der Schrift „Der Toten gedenken, sei den Lebenden Mahnung zum Frieden“ sind insgesamt 633 Namen von Einwohnern der Stadt Bad Pyrmont mit Geburtsdatum und Daten zum Tag und Ort ihres Todes dokumentiert.

veröffentlicht am 18.10.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 23:41 Uhr

270_008_7507141_pn201_1810.jpg

Autor:

von Klaus Titze


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt