weather-image

Kümmel sorgt sich, denn der Verein braucht Geld für Platz-Sanierung / Aber: Sportliche Leistungen hervorragend

Dem Pyrmonter Tennisclub brechen die Mitglieder weg

Bad Pyrmont (cp). Sportlich lief es im vergangenen Jahr beim Pyrmonter Tennis-Club (TC) wie am Schnürchen: Gleich vier Mannschaften konnten am Ende der Sommersaison die Sektkorken knallen lassen. Die 2. Herren, die 2. Herren 40+, die Herren 50 und auch die Herren 60 stiegen in die nächst höhere Spielklasse auf.

veröffentlicht am 22.03.2009 um 19:58 Uhr
aktualisiert am 07.11.2016 um 13:41 Uhr

270_008_4079428_pn200_2103.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Und auch die Einzelergebnisse einiger Akteure sprechen für sich. So wurde Claudia Tegtmeyer Bezirksmeisterin bei den Damen 30, und Dieter Plöger errang bei den Landesmeisterschaften der Altersklasse 40+ die Vizemeisterschaft. Die Erfolge von Tobias Köberle konnten von TC-Sportwart Uwe Kilian gar nicht komplett aufgezählt werden. Bei den Deutschen Meisterschaften belegte der Tennislehrer in der Altersklasse 35 den dritten Platz. Auch in der Halle zeigte sich Köberle bei den Bezirksmeisterschaften in Bestform und sicherte sich den Titel. Das besondere Highlight folgte dann aber bei der offenen Weltmeisterschaft der Altersklassen in der Türkei. Dort erreichte der Pyrmonter im Einzel die dritte Runde und wurde im Doppel erst im Viertelfinale gestoppt.

TC-Chef Eugen Kümmel ehrte während der Mitgliederversammlung auch langjährige Mitglieder des Vereins. Für 25 Jahre Treue wurden Gisela Stüper, Gisela Schröder, Ernst Walzner sowie Walter Hillmer ausgezeichnet. Und Annemarie Reschke bekam für 50 Jahre im TC n einen großen Blumenstrauß überreicht.

Doch es gab nicht nur Grund zum Feiern. Mit sorgenvoller Miene kommentierte Kümmel die erneute Abnahme der Mitgliederzahl. 36 Austritten standen im vergangenen Jahr nur acht Eintritte gegenüber; bleiben noch 236 Mitglieder. Und das gerade jetzt, wo die für den Herbst geplante Sanierung von vier Außenplätzen der Tennisanlage einen großen finanziellen Aufwand erfordert. Gut die Hälfte der dafür kalkulierten 40 000 Euro hat der Verein schon durch Zuschüsse von Kreissportbund und der Stadt zusammen bekommen.

Um etwas Zeit zu gewinnen, einigten sich die anwesenden Mitglieder darauf, im Mai eine weitere Versammlung durchzuführen, auf der die Maßnahme endgültig beschlossen werden soll. Kümmel & Co. hoffen bis dahin auf weitere Gönner und Sponsoren.

Bei den Wahlen wurde Albert Feldmann zum neuen zweiten Vorsitzenden gekürt. Er tritt die Nachfolge von Ulrich Rausch an. Alle anderen Vorstandsmitglieder wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Die Vereinsspitze mit Uwe Kilian, Claudia Tegtmeyer, Astrid Köberle, Detlef Rogge, Eugen Kümmel und Albert Feldmann hofft auf weitere Sponsoren für die Tennisplatz-Sanierung. Foto: cp



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt