weather-image
28°
Realschule als größte Ferienbaustelle

Das wird ein hochmoderner Chemieraum

Bad Pyrmont (ar). Ferienzeit ist Bauzeit. Besonders an Schulen, wenn ohne Unterrichtsbetrieb, quirlige Kinder und ohne gegenseitige Gefährdung in Ruhe mit Gerüsten, Baumaterialien und Werkzeugen hantiert werden kann. So sieht man an Bad Pyrmonter Schulen in diesen Tagen allenthalben Fahrzeuge verschiedener örtlicher Handwerksbetriebe stehen, und in den Gebäuden herrscht konzentrierte Geschäftigkeit.

veröffentlicht am 14.08.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 21:41 Uhr

270_008_5753711_pn109_1408_4sp_ar_Schulbau_9_2_.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Manche Arbeiten können noch in den Sommerferien erledigt werden, andere sind bereits abgeschlossen. Und einige weitere befinden sich noch in der Ausschreibungsphase.

Im Komplex der Max-Born-Realschule lagern in den Fluren Stapel von Dämmmaterial, Berge von Kabeln sowie Putz- und Malerutensilien. Aus dem Fachklassenhaus dröhnen Bohrer, und es riecht nach Staub und Schulmuff. Hier arbeiten gleich verschiedene einheimische Handwerksfirmen am größten, aufwendigsten und auch kostspieligsten Projekt dieses Sommers, der Neuerstellung des Chemieraums und des anschließenden Sammlungs- und Vorbereitungsraums.

Noch sieht man nur kahle, stellenweise verputzte Wände, und unter der Decke hängen Kabelschleifen in dicken Bündeln. Doch nach Abschluss der Maßnahme werden hier die dafür in den Haushalt der Stadt eingestellten rund 175 000 Euro verbaut sein, und die Lehrkräfte können künftigen Generationen von Schülern mit modernster Ausstattung das Fach vermitteln, was knallt und stinkt.

270_008_5753611_pn107_1408_4sp_ar_Schulbau_7.jpg
  • An der Ost-Fassade der Realschule sind die Schatten spendenden Markisoletten schon angebracht, jetzt werden Leitungen verlegt.
270_008_5753606_pn102_1408_4sp_ar_Schulbau_2.jpg
  • In den Schulfluren lagert jede Menge Material, das in den nächsten zwei Wochen verbaut werden soll.

Alle Leitungen werden erneuert, modernster Brandschutz ist berücksichtigt, und neben einem neuen Fußboden erhalten die Räume ebenfalls neue Decken und Lampen. Allein hierfür ist ein Posten von 96 000 Euro veranschlagt.

Teuer, aber offenbar zeitgemäß ist mit rund 13 000 Euro eine Smartboard-Medientafel, die die alte Kreidetafel ablöst. Außerdem werden etwa 44 000 Euro in Lehrmittel, Chemikalien und neue Bunsenbrenner investiert.

Während die Arbeiten in den Innenräumen noch voll im Gange sind, ist draußen an der Ost-Fassade der Real-schule schon das meiste erledigt. Hier sind über allen Fenstern Markisoletten gegen die Sonneneinstrahlung angebracht worden. Das Auftragsvolumen liegt hier bei 57 500 Euro. Derzeit sind die Handwerker auf dem Gerüst wird nur noch mit der restlichen Verkabelung beschäftigt.

Bereits fertig ist der Austausch einiger Fensterscheiben am Humboldt-Gymnasium, auch der Einzug von Schallschutzdecken und eine neue Beleuchtung in der Grundschule Hagen ist erledigt.

Einige Projekte befinden sich dagegen noch „in der Pipeline“. Nachdem in der Realschule schon Rauchmelder eingebaut wurden, sollen auch Türen und Rauchgasabzugsanlagen für 90 000 Euro den Brandschutz-Vorgaben angepasst werden. Hier sind die Arbeiten noch in der Ausschreibungsphase – ebenso wie Sprach- und Alarmierungsanlagen sowie Brandmeldeanlagen in der Grundschule Holzhausen. Für beide Komplexe stehen etwa 150 000 Euro zur Verfügung.

Wie jedes Jahr leistet auch der städtische Bauhof seinen Anteil. Im Dauereinsatz findet man dessen Mitarbeiter auf vielen Baustellen, wo kleinere Sanierungs-, Verschönerungs- und Unterhaltungsarbeiten durchgeführt werden. So wird die Schulzeit nach den Ferien sowohl für Schüler als auch für das Lehrpersonal in verschönertem Ambiente und auf verbessertem technischem Niveau einmal positiv beginnen können.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare