weather-image
34°
×

Umstellung auf DVB-T2 HD

Das müssen Sie tun, wenn Ihr Fernseher heute schwarz ist

Bad Pyrmont. Das digitale Antennenfernsehen DVB-T wird abgeschaltet. Ab 12 Uhr mittags wird es durch den Nachfolgestandard DVB-T2 HD ersetzt. Etwa drei Millionen Haushalte in Deutschland benötigen daher neue Empfangsgeräte, die für den Standard geeignet sind. Betroffen davon sind auch Haushalte in Bad Pyrmont.

veröffentlicht am 29.03.2017 um 14:43 Uhr

Tomas Krause

Autor

Projektleiter digitale Transformation / Schwerpunkt Redaktion zur Autorenseite

Wenn der Fernseher heute plötzlich schwarz geblieben ist, sind sie höchstwahrscheinlich von der Umstellung betroffen. Sie benötigen nun ein neues Empfangsgerät. Einfach ausgestattete Modelle gibt es ab etwa 60 Euro zu kaufen.

Nicht wundern, auch wenn Sie bereits ein neues Empfangsgerät angeschlossen haben, bleibt Ihr TV-Gerät am 29. März trotzdem schwarz. Um mit dem Apparat den neuen DVB-T2 HD Standard zu sehen, müssen Sie nach 12 Uhr mittags einen Sendersuchlauf durchführen. Nur dann findet Ihr Gerät die neuen TV-Kanäle.

Sollten Sie zusätzlich zu den kostenlos empfangbaren öffentlich-rechtlichen Programmen (z.B. Das Erste, ZDF) auch die Privatsender wie SAT.1, RTL oder ProSieben schauen wollen, dann benötigen Sie ein Abo von Freenet TV. Das kostet monatlich 5,75 Euro.

Achten Sie beim Kauf eines Empffänger darauf, dass es die Kanäle entschlüsseln kann. Nur dann können Sie auch Privatsender empfangen. Entsprechende Geräte erkennen Sie am Freenet-TV-Logo.

Mit dem neuen DVB-TV2-HD-Standard werden alle verfügbaren Programme in hochauflösender HD-Qualität ausgestrahlt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige