weather-image
23°

Sparkasse unterstützt Bergdörfer mit 25 000 Euro

„Das kommt den Dorfgemeinschaften zugute“

BAD PYRMONT. Paul von der Heide, stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins Bergdörfer und Ortsvorsteher von Baarsen, strahlte mit den anderen Ortsverantwortlichen der Bergdörfer um die Wette. Man scherzte in lockerer Atmosphäre, schließlich hatte man einen guten Grund, ausgelassen und fröhlich zu sein.

veröffentlicht am 15.08.2017 um 18:42 Uhr

Melanie Brankov-Stein, Ortsvorsteherin von Kleinenberg, hat keine Scheu, vor ihren Kollegen einen der angeschafften Aufsitzrasenmäher in Gang zu setzen. Foto: ti
Avatar2

Autor

Klaus Titze Reporter
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Gemeinsam nahmen die Ortsvorsteher einen symbolischen Scheck der Stadtsparkasse über 25 000 Euro entgegen. Damit entfallen auf jeden Bergortsteil 5000 Euro. „Wir sind vor einiger Zeit von den Ortsvorstehern angesprochen und gebeten worden, den Förderverein der Bergdörfer bei der Anschaffung von technischem Gerät zur Grünflächenpflege zu unterstützen“, erläuterte Martin Lauffer vom Vorstand der Stadtsparkasse. Dabei geht es in erster Linie darum, das gemeinsame Miteinander und die dörflichen Strukturen, deren Pflege und Aufrechterhaltung sich der Förderverein auf seine Fahnen geschrieben hat, deutlich und effizient zu unterstützen.

„Wir sind uns in den Ortsteilen einig darüber geworden, dass wir für die Pflege unserer Grünflächen unbedingt vernünftiges Gerät benötigen. So haben wir uns dazu entschlossen, für jeden Ortsteil je einen Aufsitzrasenmäher anzuschaffen“, gab Dirk Wöltje für seinen Ortsteil Großenberg preis, verbunden mit einem besonderen Dank an den Vorstand und den Stiftungsrat der Stadtsparkasse für die schnelle Entscheidung und die problemlose Erfüllung des Wunsches um Unterstützung. Das sei ein großer Schritt. Ohne eine derartige finanzielle Spritze könnten die Dorfgemeinschaften ihre Aufgaben überhaupt nicht bewältigen, bekräftigten auch die anderen Ortsvorsteher übereinstimmend.

Wöltje freute sich besonders, dass mit der Anschaffung der fünf Aufsitzmäher auch ein örtliches Unternehmen bedacht worden sei. Vom Landtechnikbetrieb Wilhelm Frohmann habe man nicht nur einen versierten Fachmann zur Einweisung in die Mähtechnik erhalten, der Betrieb habe auch technische Ergänzungen als Firmensponsoring hinzugefügt. Das wurde von den Ortsvorstehern ebenfalls mit einem dicken Dankeschön erwähnt. Die ersten Einsätze der Aufsitzmäher hätten deutlich gezeigt, dass es eine richtige Entscheidung und eine sinnvolle Investition gewesen sei.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?