weather-image
28°
Unbekannte nehmen Gullideckel aus der Fahrbahn und hängen ihn an Haustür

Darüber kann die Polizei nicht lachen

Bad Pyrmont. Es sollte wohl „ein Schabernack“ werden, den sich bisher unbekannte Täter am vergangenen Freitag, gegen 22.45 Uhr, auf der Geheimrat-Seebohm-Straße in Bad Pyrmont ausgedacht hatten. Doch die Polizei kann darüber gar nicht lachen.

veröffentlicht am 17.12.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 02:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Wie sie gestern berichtete, hoben die Unbekannten zunächst mitten auf der Fahrbahn einen Schachtdeckel heraus und transportierten ihn vor den Eingang eines Hauses. Dort befestigten sie den Deckel mit einem Drahtseilschloss an der Haustür und klingelten dann bei den Bewohnern. Als sie die Haustür öffneten, waren die Täter verschwunden.

„Diese gefährliche Aktion sehen wir als Straftat und als einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr“, betont Kommissariatsleiter Udo Nacke. „Die Öffnung des Schachtes mitten auf der dunklen Fahrbahn mit einer Größe von etwa einem Meter hätte zu ganz erheblichen Gefahren für Fahrzeugführer, Radfahrer und Fußgänger führen können“, lautet seine Einschätzung.

Die Polizei bittet nun um Hinweise, um die Täter zu Verantwortung ziehen zu können. Sie müssen mit einer Geld- oder sogar mit einer Freiheitsstrafe rechnen. Hinweise werden erbeten unter Telefon 05281/94060.red

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare