weather-image

Gewerbeflächenentwicklung am Trophagener Weg / Planentwurf liegt bis 16. Januar im Bauamt aus

Bürgerbeteiligung zum Bebauungsplan

Lemgo. Die Stadtverwaltung Lemgo – Abteilung Stadtplanung – teilt mit, dass für den Bebauungsplan der Gewerbeflächenentwicklung Trophagener Weg die Beteiligung der Öffentlichkeit durchgeführt wird. Für die Dauer eines Monats wird seit gestern bis einschließlich 16. Januar 2015 der Planentwurf samt der Begründung und sonstiger Unterlagen öffentlich ausgelegt.

veröffentlicht am 04.12.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 15:41 Uhr

270_008_7610121_wvh_1112_26_01_60_Pressemitteilung_01_2d.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Während der öffentlichen Auslegung kann sich die Öffentlichkeit über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung unterrichten und sich während der Auslegungsfrist zu der Planung äußern.

Anlass der Aufstellung des Bebauungsplanes ist die Schaffung der bauplanungsrechtlichen Zulässigkeit einer Erweiterung des östlich des Plangebietes gelegenen Gewerbebetriebes der Firma Brasseler in westliche Richtung.

Dabei sollen neue Lager- und Produktionshallen errichtet werden und die vorhandene Parkplatzsituation (Parkpalette und ebenerdige Stellplätze) neu geordnet werden. Bei der Planung handelt es sich um eine private, betriebsbezogene Projektentwicklung, die der Standortsicherung eines vorhandenen arbeitsplatzintensiven Gewerbebetriebes dient und eine Entwicklung des Betriebes an dem gewachsenen Standort vorsieht.

Um diese Belange bauplanungsrechtlich zu regeln, bedarf es der Aufstellung des Bebauungsplanes Gewerbeflächenentwicklung Trophagener Weg. Die Beurteilung der Zulässigkeit von Vorhaben erfolgt bislang nach § 35 BauGB (Bauen im Außenbereich). Da das Vorhaben keinem der sogenannten privilegierten Vorhaben im Außenbereich entspricht, erfordert die Realisierung die Aufstellung des Bebauungsplanes im Regelverfahren. Der Flächennutzungsplan stellt im Geltungsbereich gewerbliche Bauflächen dar.

Außer dem Planentwurf mit den zeichnerischen Festsetzungen, den textlichen Festsetzungen und der Begründung sind folgende Unterlagen zum Bebauungsplan vorhanden: ein Umweltbericht gem. § 2 a BauGB von den Landschaftsarchitekten Gasse, Schumacher und Schramm und der Partnerschaftsgesellschaft Paderborn. Eine artenschutzrechtliche Prüfung der Landschaftsarchitekten inklusive Maßnahmenkarte sowie eine Baugrunderkundung und allgemeine Baugrundbeurteilung der beratenden Ingenieure für Bauwesen, Dr.-Ing. Meihorst und Partner. Außerdem liegt ein schalltechnisches Gutachten der Firma Akkus GmbH vor.

Seit gestern bis einschließlich 16. Januar 2015 besteht für jeden Bürger aus Lemgo die Möglichkeit, die Entwurfsunterlagen zum Bauleitplanverfahren einzusehen, und zwar in der Abteilung Stadtplanung der Stadt Lemgo, Heustraße 36 bis 38, an der Aushangfläche gegenüber Zimmer Nr. 203, in der Zeit von montags bis freitags von 8.00 bis 12.00 Uhr sowie montags bis donnerstags von 14.00 bis 16.00 Uhr bzw. donnerstags bis 17.00 Uhr. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben.

Die Unterlagen zu den Bauleitplanverfahren können unter www.o-sp.de/lemgo/plan/beteiligung.phpim Internet eingesehen werden. Auch dort können online Stellungnahmen abgegeben werden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt