weather-image
13°

Brückenbau ist vom Tisch - dafür bekommt Pyrmont eine Stadteinfahrt mit Kreisel

Bad Pyrmont (uk). Der Bauausschuss der Stadt Bad Pyrmont geht schwanger mit Plänen für eine Neugestaltung der Stadteinfahrt: Ein großer, zweispuriger Verkehrskreisel mit einem Wasserspiel in der Mitte, Baumreihen und Lichtstelen auf dem Bahnhofsvorplatz. Die Ideen einer zweiten Brücke, ist damit jedoch vom Tisch.

veröffentlicht am 18.01.2012 um 17:45 Uhr
aktualisiert am 04.11.2016 um 06:21 Uhr

Stadteinfahrt Pyrmont kreisel
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Gruppe aus CDU, Bürgersinn und FDP hatte das Thema auf die Tagesordnung setzten lassen, um eine Planung vorlegen zu  können, damit Fördergelder eingeworben werden können. Bürgersinn und FDP jedoch hatten vergangene Woche ihre eigene Idee einer zweiten Brücke neben der Heemsteder Brücke vorgelegt. Ziel: Eine Entlastung der Freienwalder Brücke.

Doch diese zweite Brücke ist nach Auffassung von Ingenieur Lutz Wackermann nicht notwendig, da die eine Brücke völlig ausreiche, um den Verkehr aufzunehmen. Auch Gruppensprecher Udo Nacke (CDU) meint: „Diese Brücke ist nicht notwendig, außerdem kann eine einzige Stadteinfahrt nicht den gesamten Verkehr für die Stadt aufnehmen.“ Die Bürgermeisterin machte daher den Vorschlag: „Lassen Sie uns die Idee zur Seite legen, auch wenn sie der eine oder andere vielleicht charmant findet.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Kommentare
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt