weather-image
15°

Bauwerk wird vermessen

Brücke akut von Einsturz bedroht?

Bad Pyrmont. Die Stadtverwaltung schließt nicht aus, dass die Bad Freienwalder Brücke akut vom Einsturz bedroht ist. Das geht aus einer Mitteilung für den heute tagenden Bauausschuss hervor. In den kommenden zwei Wochen sollen Experten das Bauwerk vermessen, um den Zustand und mögliche Veränderungen in der Statik zu dokumentieren. Es sei nicht ausgeschlossen, dass wegen einer Einsturzgefahr weitere Maßnahmen veranlasst werden müssen, heißt es in der Mitteilung. Laut Stadt hatten Mitarbeiter des Ingenieur-Büros Löwe aus Hildesheim am 20. August die Brücke, insbesondere die Rissmarken, kontrollieren wollen. Doch neue Risse und augenscheinlich festzustellende Absenkungen der Brückenbögen hätten eine ausführliche Prüfung unmöglich gemacht. Selbst der Einsatz eines Kontrollgerätes auf der Brücke sei zu gefährlich gewesen. Charlotte Ploenes, die für den Erhalt der alten Brücke kämpft, bezweifelt die Darstellung der Stadt. „Die Risse, die jetzt neu markiert wurden, sind schon lange vorhanden“, glaubt sie. „Ich habe den Eindruck, dass die Stadt versucht, eine Akutsituation herbeiführen, um Druck auf das Planfeststellungsverfahren auszuüben“, sagte sie gegenüber dieser Zeitung. Bei der Sitzung, die heute um 18 Uhr im Rathaus beginnt, soll das Ingenieur-Büro Richter auch über die neuen Kosten für die Erneuerung berichten. Bislang ist noch nicht berichtet worden, ob die Hochwasserschutzmaßnahmen mehr Geld kosten. Für das Planfeststellungsverfahren spielen die Kosten allerdings keine Rolle.uk

veröffentlicht am 03.09.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 17:41 Uhr

270_008_6573525_pn133_0309.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?