weather-image
Wie die Ragazzi aus Anzio ihre Gastfamilien in Bad Pyrmont erleben

„Brötchen ohne Butter und Carbonara“

Bad Pyrmont. Da hocken sie zusammen in einem engen Kasten und blicken fasziniert auf die sie umgebenden Spiegelbilder. Kira und Karina aus Lügde haben sich zusammen mit Corinna und Flavia, ihren beiden Gästen aus der italienischen Partnerstadt Bad Pyrmonts, Anzio, auf Entdeckungsreise begeben. In diesem Fall zusammen mit anderen Jugendlichen aus Anzio und aus den gastgebenden Familien während ihrer Erkundungsfahrt nach Wolfsburg ins Wissenschaftsmuseum „Phaeno“. Und dieses Wunderwerk an naturwissenschaftlichen und technischen Eigenartigkeiten ist einfach phänomenal – Nomen ist in diesen Falle Omen.

veröffentlicht am 24.04.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 08:21 Uhr

270_008_7107903_270_008_7107891_pn201_2404.jpg

Autor:

von Klaus Titze
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Welch eine fantastische Idee von den begleitenden Betreuern Christian und Cedric, den Ragazzi, wie junge Leute umgangssprachlich auf Italienisch genannt werden, eine derart abwechslungsreiche und spannende Entdeckungsreise zu ermöglichen. Physikalische wie optische Überraschungen reihen sich aneinander, fesseln in ihrer Faszination und verleiten zum schnellen Wechseln und Ausprobieren. Zusammen etwas zu erleben, lässt Sprache nebensächlich erscheinen und Kommunikation läuft über Lachen und gemeinsames Erfahren und Entdecken.

Und so vertieft sich, was während des zehntägigen Aufenthaltes in den Gastfamilien zart und neugierig zu wachsen beginnt. „Es ist für die jungen Leute aus Anzio eine völlig neue Erfahrung, in den Familien Ess- und Lebensgewohnheiten in Deutschland lebensnah erfahren zu können“, sagt Claudia, eine verantwortliche Begleiterin aus dem Team der Partnerstadt. Dabei gelingt es den Jugendlichen geradezu ideal. „Wir sind zum Beispiel in einer Sechser-Gruppe losgelöst von einem offiziellen Programm zu den Externsteinen und zum Hermannsdenkmal gefahren“, berichtet Kira und fährt fort: „Wie wir unseren Tagesablauf unterschiedlich gestalten, variieren wir auch unser gemeinsames Essen. Mit Corinna habe ich zusammen eine Lasagne vorbereitet und so lernen wir voneinander. Das finden wir beide toll und auch meine Eltern sind darüber hellauf begeistert.“ Insbesondere in der Zusammenstellung der Gerichte weichen Geschmäcker und Gewohnheiten ab. „Bitte, bitte, für das Lunchpaket belegte Brötchen ohne Butter“ sind ebenso ausgesprochene Wünsche wie „Spaghetti Carbonara ohne Sahne“. Untereinander wird bereits darüber gesprochen, wie es wohl sein wird, wenn im Sommer der Gegenbesuch in Anzio stattfindet. Doch Ängste davor müssen sie nicht mehr haben, kennen sie sich doch bereits und wissen, wie schön es sein kann, neugierig aufeinander etwas Neues ausprobieren zu können.

Spiegel gaukeln ein irreales Umfeld vor und faszinieren Kira, Karina, Corinna und Flavia bei einem Besuch im Wissenschaftsmuseum „Phaeno“ gleichermaßen.ti



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt