weather-image
16°

Öffentliche Fraktionssitzung der CDU zum geplanten Wohnmobil-Stellplatz / Pächter-Interessenten

Boldt: Übernachtungspreis ohne Subvention

Bad Pyrmont (joa). Für Bad Pyrmonts touristische Zukunft dürfte er neben der Ansiedlung weiterer Hotels eine der wichtigsten Weichenstellungen sein. Dennoch ist sein ins Auge gefasster Standort in der Bevölkerung nicht unumstritten: der neue Wohnmobilstellplatz mit rund 70 Stellplätzen, der in den Emmerwiesen zwischen Tennisplätzen und Tierpark entstehen soll. Um die von ihr selbst angeschobene Diskussion zu versachlichen, hatte die CDU-Ratsfraktion jetzt alle Interessierten zu einer öffentlichen Fraktionssitzung eingeladen. Anwesend bei der Versammlung waren auf dem Podium Stadtwerke-Chef Dieter Boldt, Landschaftsarchitekt Georg von Luckwald, Bad Pyrmonts Tourismus-Chef Karsten Stahlhut und Stadt-Baudezernent Thomas Goretzki. Denn nicht Wahlkampf sollte Thema des Abends werden. Vielmehr sollten Sachargumente auf den Tisch, um zu einem Meinungsbild zu kommen, versicherte Udo Nacke, Vorsitzender der CDU-Ratsfraktion. Und das nicht zuletzt deshalb, weil das Thema „für eine Entscheidung in der letzten Bauausschuss-Sitzung für uns als CDU-Fraktion nicht in ganzer Breite durchschaubar war“, so Nacke.

veröffentlicht am 13.08.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 04.11.2016 um 11:41 Uhr

270_008_4703262_270_008_4703216_pn221_1308_Womo_Holzm_BP.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Dabei waren sich Gastgeber wie Besucher einig: Die Wohnmobil-Gäste sind ein immer größer werdender Markt für den Tourismus – in einem Kurort ein eminent wichtiges Segment für die Zukunft.

Und sowohl laut Stadtbaurat Thomas Goretzki als auch für Landschaftsarchitekt Georg von Luckwald, der bereits mit den Vorplanungen beauftragt worden ist, dürfte eine Herausnahme des für den Wohnmobilstellplatz ins Auge gefassten Areals aus dem Landschaftsschutz kein Problem werden. Von Luckwald: „Obwohl der Platz im Überschwemmungsgebiet der Emmer liegt, ist dort die Einrichtung von Reisemobil-Stellplätzen planungsrechtlich umsetzbar.“

Deutlich wurde aber auch, dass auf dem neuen Platz bestimmte Kriterien erfüllt sein müssen, wenn er für Bad Pyrmont auch als Einnahmequelle lukrativ werden soll. Und die Kriterien fokussieren nicht zuletzt auf den Preis: Derzeit kostet ein Stellplatz auf dem alten Wohnmobil-Areal am Gondelteich 7 Euro. Zusätzlich wird Kurtaxe erhoben, sodass mit zwei Wohnmobilisten pro Nacht auf 12,50 Euro kommen: Der Platz wird schlecht angenommen. Als einen Grund dafür erklärt Karsten Stahlhut: „Über zehn Euro sind bei Wohnmobil-Inhabern nicht durchsetzbar“.

Hierzu versichert Dieter Boldt als Chef der Stadtwerke: „Ein Preis von unter zehn Euro müsste hinzubekommen sein.“ Bold unterstrich aber gleichzeitig: Dieser Preis soll nicht durch Subventionierung durch die Stadtwerke erreicht werden. Die Stadtwerke als kommunaler Versorger wolle nur die Aufgabe der Bauleitung und -finanzierung für den neuen Wohnmobilstellplatz übernehmen, falls sich ein Pächter finde, der sich auf zehn Jahre binde. Zwei Interessenten stünden hierfür schon bereit, so Boldt.

Mit 46 000 Übernachtungen ist der Wohnmobil-Stellplatz in Holzminden ein leuchtendes Vorbild für Bad Pyrmont.

Foto: BPT



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?