weather-image
10°

Stadt geht noch von drei bis fünf Jahren aus / Straßenbauamt lehnt Zufahrtsänderung ab

Bodendeponie in Kleinenberg ist fast verfüllt

Kleinenberg (uk). Die Stadtverwaltung geht davon aus, dass die Bodenablagerungen am Flugplatz in Kleinenberg in den nächsten drei bis fünf Jahren abgeschlossen werden können. Das geht aus einer Antwort des Baudezernats auf eine Anfrage der CDU-Ratsfraktion hervor.

veröffentlicht am 10.06.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 07.11.2016 um 02:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Christdemokraten hatten sich jüngst im Rahmen einer öffentlichen Fraktionssitzung in Kleinenberg des Themas angenommen, weil sich Dorfbewohner über den starken Lieferverkehr beklagt hatten (wir berichteten).

Im Bauausschuss berichtete Hans-Joachim Böhnke vom Baudezernat jetzt davon, dass der letzte Überwachungstermin an der Erbaustelle mit Vertretern des Landkreises und des Betreibers im April stattgefunden habe. „Nach gemeinsamen Einschätzung sei die Deponie zu 90 bis 95 Prozent verfüllt. Lediglich im Bereich der Zu- und Abfahrt kann noch Boden angeliefert werden“, so Böhnke, der darauf verwies, dass sich die Aufschüttungen im Rahmen der Baugenehmigung bewegten. Kleinere Abweichungen im westlichen Bereich seien schüttungstechnisch bedingt.

Eine Verlegung der Zufahrt zum Flugplatz von der Landesstraße 426 her, wie in Kleinenberg angeregt, habe das Landesamt für Straßenbau bislang abgelehnt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt