weather-image

Blomes Botschaft an die Politik: "Vorhandene Ressourcen nutzen"

Bad Pyrmont (HW). Kurdirektor Heinz-Hermann Blome sieht Bad Pyrmont trotz demografischem Wandel zukunftsfähig aufgestellt. Vor allem liegt das an einer breitaufgestellten Infrastruktur. Da Blome zu Jahresbeginn in den Ruhestand geht hat er eine Botschaft an die Politik: Urlaub mit Gesundheitsanteil sei immer mehr gefragt und die Zahl der Selbstzahler steige, was aber nicht bedeute, dass auf die Gäste der Sozialversicherer verzichtet werden könne. „Wenn man den Markt auf das zuschneidet, was man hat, haben alle Kurorte gute Chancen“, sagt Blome und empfiehlt den Heilbädern ganz generell, vorhandene Ressourcen wieder zu nutzen. In Bad Pyrmont sei eine solche Ressource das Königin-Luise-Bad, das dringend saniert werden müsse.

veröffentlicht am 30.10.2014 um 16:38 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 21:41 Uhr

Deutlich im Kommen sind Urlaube mit Gesundheitsanteil. Das Staatsbad bedient diese Wünsche auch mit Wellnessangeboten, wie hier in der Hufeland-Therme.
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Kommentare
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt