weather-image
16°

Bildungsschule Harzberg geht an den Start

Harzberg (rom). Lügde bekommt eine neue Schule. Die Bezirksregierung Detmold hat die Bildungsschule Harzberg genehmigt, die mit Beginn des nächsten Schuljahres am 17. August ihre Arbeit aufnimmt. 21 Schüler der Jahrgänge 1 bis 4 werden Stefanie und ihr Mann Dr. Falko Peschel dann altersübergreifend in ihrer „Bildungsschule“ in der alten Dorfschule aufnehmen. In vier Jahren soll die Zahl auf 31 anwachsen.

veröffentlicht am 30.06.2009 um 20:10 Uhr
aktualisiert am 07.11.2016 um 00:21 Uhr

harzberg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Harzberg (rom). Lügde bekommt eine neue Schule. Die Bezirksregierung Detmold hat die Bildungsschule Harzberg genehmigt, die mit Beginn des nächsten Schuljahres am 17. August ihre Arbeit aufnimmt. 21 Schüler der Jahrgänge 1 bis 4 werden Stefanie und ihr Mann Dr. Falko Peschel dann altersübergreifend in ihrer „Bildungsschule“ in der alten Dorfschule aufnehmen. In vier Jahren soll die Zahl auf 31 anwachsen.
 „Ich freue mich riesig über die Genehmigung“, sagt Stefanie Peschel. „Für uns geht ein Traum in Erfüllung.“ Als die Genehmigung schwarz auf weiß vor ihr lag, griff sie sofort zum Hörer und teilte allen Eltern die Nachricht am Telefon mit.

 Zwei Jahre lang haben sie und ihr Mann sich für ihre Bildungsschule eingesetzt. Im Gegensatz zu anderen Schulen in freier Trägerschaft aber mussten Peschels keine juristischen Wege beschreiten. Bei ihrer Genehmigung betonte die Bezirksregierung sogar das „besondere pädagogische Interesse aufgrund der individuellen Förderung“ der Schule. Denn die Bildungsschule kennt keinen klassischen Unterricht (wir berichteten).
 „Die Schule soll nach unserem erprobten Konzept eines konsequent offenen Unterrichts arbeiten“, erklärt Stefanie Peschel. Gemeinsam mit ihrem Mann – beide sind Grundschullehrer – will sie damit eine Alternative zum üblichen Frontalunterricht bieten. Dabei lernen die Kinder eigenständig etwa am Computer. „Es gibt Kinder, die können bei ihrer Einschulung schon schreiben, müssen aber die ersten Wochen noch Schwungübungen machen. Das ist Schwachsinn“, sagt Stefanie Peschel. In Harzberg dagegen geben die Kinder selbst ihr Lerntempo vor. Eine Schulglocke gibt es nicht. „Lernen funktioniert nur, wenn die Motivation auch vom Kind kommt.“ Lehrer, die ihren Stoff durchpauken, gibt es in Harzberg daher nicht. „Wir sind überzeugt davon, dass Lernen gar nicht anders funktioniert.“
 Mit ihrem Angebot haben die Peschels bei den Eltern offene Türen eingerannt. Das Einzugsgebiet erstrecke sich von Bad Pyrmont über Lügde und Schieder-Schwalenberg bis nach Steinheim. „Wir hätten auch zweizügig starten können“, sagt Peschel, so viele Anmeldungen seien eingegangen. Auch die Eltern sind erleichtert, dass die Schule im neuen Schuljahr öffnet.
 „Es stand ja lange auf der Kippe“, sagt Marion Klassen-Hellmig über das zwei Jahre dauernde Genehmigungsverfahren. Ihr Sohn Marvin (6) besucht ab August ebenfalls die Bildungsschule. Und zwar auf eigenen Wunsch. „Marvin hat gleich gesagt, er wolle nach Harzberg“, sagt Marion Klassen-Hellmig. Und diesen Wunsch wollte sie ihrem Sohn dann auch erfüllen, zumal sie auch von dem Konzept überzeugt ist. „Ich denke, dass das eigenständige Lernen die Kinder besser fördert“, sagt die Pyrmonterin. Dabei sei es für sie anfangs durchaus eine schwierige Entscheidung gewesen, ihren Sohn nicht in eine staatliche Schule, sondern nach Harzberg zu schicken. Doch ihre anfängliche Skepsis hat sie längst überwunden.
 Am Samstag, 15. August, feiert die Bildungsschule ab 15 Uhr ein großes Familienfest. Bis dahin werden Stefanie und Dr. Falko Peschel noch die letzten Vorbereitungen treffen. „Wir sind in den letzten Zügen. Eigentlich könnte es morgen schon losgehen.“

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare