weather-image
14°

Erste Kooperationstagung „Sport im Ganztag“ des Kreissportbundes ein voller Erfolg

Bildung braucht Bewegung

Detmold. Die erste Kooperationstagung „Sport im Ganztag“, die vom Kreissportbund Lippe (KSB) und der Bezirksregierung Detmold organisiert wurde, hat die Erwartungen übertroffen und viele neue Ansätze entwickelt, um mehr Bewegung und Sport in die offenen Ganztagsschulen zu etablieren. KSB-Präsident Wilfried Starke freute sich über die 70 Teilnehmer in der Mensa des Dietrich-Bonhoeffer-Berufskollegs: „Wir haben alle Stadt-

veröffentlicht am 01.03.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 15:41 Uhr

270_008_6980013_wvh_0603_Sport_im_Ganztag.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

und Gemeindesportverbände, Grundschulen, Träger oder offene Ganztagsschulen sowie deren Mitarbeiter des Kreises eingeladen. Dass am Ende 14 von 16 Kommunen vertreten sind, ist nicht selbstverständlich und zeigt, wie wichtig das Thema für alle ist.“

Ziel der Veranstaltung war es, den Beteiligten neue Möglichkeiten aufzuzeigen, wie Kooperationen zwischen Schulen und Vereinen funktionieren können und welche Wege bereits erfolgreich gelebt werden. Zusätzlich sollten die Anwesenden ihre Erfahrungen teilen und gemeinsam neue Ansätze ermitteln. Begleitet wurde die Tagung durch das neu gebildete Team mit Anika Rabe (KSB), Tim Steffen und Dr. Friedrich Krüger (Beauftragte im Sport), die sich auch in Zukunft für eine Verknüpfung zwischen Schule und Vereinen verantwortlich zeigen werden.

In kleinen Gruppen, aufgeteilt nach Regionen, diskutierten die Beteiligten in drei Arbeitsphasen die wichtigsten Fragestellungen. Insbesondere der Nutzen einer Zusammenarbeit zwischen offenen Ganztagsschulen und Vereinen, eventuelle Hürden und Hemmnisse sowie notwendige Partner standen dabei im Vordergrund. Abschließend wurden die Ergebnisse mit Punkten bewertet.

„Für uns ist die erste Kooperationstagung ein voller Erfolg gewesen“, freut sich Rabe über die gute Resonanz. „Der Austausch zwischen den Teilnehmern war super. Wir haben sehr viele Anregungen bekommen und werden die gewonnenen Ergebnisse jetzt auswerten“, ergänzen Krüger und Steffen.

Während das Hauptproblem für einige bei der zeitlichen Abstimmung zwischen den Schulen und den Vereinen liegt, sehen viele auch die mangelnde Kommunikation sowie die fehlenden Übungsleiter als Hindernis bei der Realisierung an. Einig waren sich allerdings die meisten Verantwortlichen darüber, dass Kooperationen eine Bereicherung für alle Partner sein können, insbesondere für die Kinder, die dadurch ihr Selbstwertgefühl steigern und durch die Bewegungsangebote ihr soziales Umfeld erweitern können. Im Hinblick auf den Personalmangel boten die Veranstalter sogar einen Lösungsvorschlag an. „Ein guter Ansatz wäre der Freiwilligendienst im Sport. Daher haben wir beim Landessportbund drei Stellen beantragt, die wir den Stadt- und Gemeindesportverbänden nach Einsatzmöglichkeiten ausschreiben würden. Diese können die Stellen dann wiederum für den Ganztag oder für die Vereine einsetzen“, bestätigt Rabe. Zudem würde der KSB diese im Anschluss mit den Vereinen und Schulen koordinieren.

Spätestens im Herbst sollen auch die Vereine zu einer ähnlichen Tagung eingeladen werden. In der Zwischenzeit führen die Verantwortlichen die Ergebnisse zusammen, dokumentieren diese für die Stadtsportverbände und erarbeiten die ersten Maßnahmen. Unter www.ksb-lippe.de gibt es für Interessierte die Möglichkeit, per Newsletter ebenfalls die wichtigsten Informationen zur Veranstaltung sowie weitere Themen des Kreissportbundes zu erhalten. Des Weiteren erteilt Anika Rabe, Koordinierungsstelle „Sport im Ganztag“, telefonisch unter Tel. 05231/62 7904 weitere Auskünfte.red

Wilfried Starke, Präsident des Kreissportbundes Lippe (2. v. re.), zeigt sich von den Ergebnissen der Kooperationstagung begeistert. Dr. Friedrich Krüger, Anika Rabe und Tim Steffen (v. re.) bilden ein Team, das den „Sport im Ganztag“ vorantreiben soll.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?