weather-image
19°
×

Annäherungsversuche enden in Ausnüchterungszelle

Betrunkener (23) belästigt seine Exfreundin

BAD PYRMONT. „Alkohol löst keine Probleme“ kommentierte Polizeihauptkommissar Arnold Schiffling von der Pyrmonter Polizei das beharrliche Bestreben eines jungen Mannes, der am Dienstag mehrfach vergeblich versuchte, mit seiner Exfreundin zu sprechen. Wie der Leiter des Einsatz- und Streifendienstes berichtet, wollte der 23-Jähriger, der sich erst seit Kurzem in Bad Pyrmont aufhält, gegen 14.40 Uhr zum wiederholten Male mit seiner früheren Lebensgefährtin sprechen, die sich vergangenes Jahr von ihm getrennt hatte.

veröffentlicht am 31.01.2018 um 17:01 Uhr

Hans-Ulrich Kilian

Autor

Freier Mitarbeiter zur Autorenseite

Doch diesen Wunsch teilte die nicht. Was tun? Der Mann stahl die Post der Frau aus deren Briefkasten. Um den Brief zurückzubekommen, sprach sie ihn gegen 16.40 Uhr vor der Haustür kurz an. Doch dieses Gespräch endete im Streit und sie schlug ihm kurzerhand die Haustür vor der Nase zu. Das wollte sich der Mann nicht gefallen lassen. Kurzerhand trat er zu. Dabei ging ein 80 mal 100 Zentimeter großer Glaseinsatz des Hauseinganges zu Bruch. Jetzt kam die Polizei zum Einsatz. „Bei einer sogenannten Gefährderansprache gegen 17.05 Uhr zeigte er sich einsichtig, war aber auch bereits deutlich alkoholisiert“, so Schiffling. Ein Atemalkoholtest habe einen Wert von 1,76 Promille ergeben.

Doch der Tag war noch nicht vorbei. Vier Stunden später erschien der 23-Jährige erneut vor dem Mehrfamilienhaus seiner Exfreundin und klingelte an allen Wohnungen Sturm. Als zwei Nachbarn vor das Haus traten und ihn unmissverständlich aufforderten zu gehen, schlug er einem von beiden mit der Faust ins Gesicht. Die beiden Männer, 19 und 21 Jahre alt, fackelten nicht lange, rangen den inzwischen volltrunkenen Täter zu Boden und riefen die Polizei. Ein erneuter Alkotest ergab über 2 Promille. Zur Verhinderung weiterer Straftaten wurde der Mann in einer Ausnüchterungszelle der Polizeiwache eingesperrt.

Die Beamten bekamen im Zuge ihrer Ermittlungen heraus, dass er am Nachmittag auch die Kennzeichen von einem in der Nähe geparktem VW Polo entwendet und seiner Exfreundin in den Briefkasten gesteckt hatte. „Welchen Sinn das haben sollte, konnte nicht geklärt werden“, so Schiffling. Am Ende hatte der Mann, der erst vor Kurzem aus der Strafhaft entlassen worden ist, sich vier Strafanzeigen eingehandelt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen