weather-image
23°

Das Mitmachkonzert in der St.-Johannes-Kirche bekam den verdienten Riesenbeifall

Beschwingt und fröhlich

Bad Pyrmont. Nach einem sehr gelungenen Konzert aus Gospels und Kirchenliedern schickten der Holzhäuser Gospelchor „Voice of Praise“ und der Kinderchor der Gemeinde ihr Publikum beschwingt und mit fröhlichen Gesichtern in den Rest des dritten Adventssonntages. Und das von Chorleiterin Hannelore von der Heide dirigierte und von Michael Mattes am Klavier und an der Orgel begleitete Konzert hatte den Riesenbeifall zum Schluss und auch zwischendurch vollkommen verdient.

veröffentlicht am 18.12.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 02:41 Uhr

270_008_6804560_pn201_1812_2.jpg

Autor:

rudi rudolph
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die 22 Damen und zwei Herren des Gospelchores leiteten die Veranstaltung mit dem bekannten „Go, tell it on the mountains“ ein, und schon hier zeigte sich die Richtung des Nachmittags. Gut bei Stimme, fein differenziert und mit guter Artikulation hat sich der Chor, so sahen es auch Besucher, weiterentwickelt und inzwischen ein ansehnliches Qualitätsniveau erreicht. In passenden Abständen wurde die Gemeinde eingebunden und durfte mit „Es ist für uns eine Zeit angekommen“ ein erstes Mal zeigen, dass sie Hannelore von der Heides Dirigat verstanden hatte, was sich bei den ins Programm eingestreuten Adventsliedern „Seht, die gute Zeit ist nah“ und „Ehre sei Gott in der Höhe“, beide als Kanon gesungen, sehr harmonisch und stimmgewaltig bemerkbar machte.

Der Gospelchor bildete das Rückgrat des Kozertes. Traditionelle und auch weniger bekannte Gospels bildeten ein interessantes Repertoire. „Shepherd of my soul“ oder auch „Shout for you“ kamen schön rhythmisch und mit viel Bewegung herüber. Ein besonderes Highlight wurde Leonard Cohens „Hallelujah“, das in den Stimmen sehr ausgewogen und ergreifend intoniert wurde und von piano bis forte eine große Bandbreite an Differenzierung bot. Michael Mattes griff mächtig in die Tasten und erzeugte eine authentische Gospelbegleitung, auch am Keyboard begleitete er zwei Solistinnen bei einem swingenden Potpourri amerikanischer Advenssongs.

Als weitere Vokalgruppe sang der Kinderchor Lieder aus seinem Krippenspiel. Die neun Mädchen zeigten fast kein Lampenfieber und legten zur Gitarrenbegleitung von Hannelore von der Heide einen richtig guten Auftritt hin. Mit „Dann brauchen sie ein Licht“ oder „Keine Angst“ und weiteren Interpretationen zeigten sie ebenfalls Bewegung auf der Bühne und brauchten sich stimmlich wahrlich nicht zu verstecken. Ein echter Höhepunkt wurde das sogar schwedisch vorgetragene Lied „Gabrielas Song“, das Claudia Momberger zur sparsamen und ausdrucksvollen Begleitung von Michael Mattes sang. Mit dem Gospelsong „Amen“ entließen die Chöre nach einem abwechslungsreichen Nachmittag ein rundum zufriedenes und weihnachtlich eingestimmtes Publikum.

Der Kinderchor der Kirchengemeinde St. Johannes zeigte fast kein Lampenfieber. rr

Der Gospelchor „Voice of Praise“ mit Chorleiterin Hannelore von der Heide.rr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?