weather-image
16°
×

Egerländer-Besetzung der Heeresmusiker in der Kurstadt

Benefiz-Konzert für Flutopfer

Ein weiteres Benefiz-Konzert des Rotary Clubs in Bad Pyrmont: Die Heeresmusiker werden am 14. September ab 19.30 Uhr im Konzerthaus auftreten. Dieses Mal soll der Erlös den Flutopfern in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz zugutekommen.

veröffentlicht am 07.09.2021 um 06:00 Uhr

Autor:

BAD PYRMONT. .In diesem von Corona beherrschten Jahr ist es den Mitgliedern des lokal und international wirkenden Service-Clubs schon einmal gelungen, Spitzenmusiker in die Kurstadt zu locken – das Bundespolizei-Orchester Hannover gab sich die Ehre – und gab zwei Konzerte für den guten Zweck.

Nun setzen die Rotarier – Pandemie hin oder her – noch einen drauf: Die Heeresmusiker kommen diesmal in Egerländer-Besetzung. Die 17 Berufsmusiker haben sich der Pflege der mährischen und der böhmischen Blasmusik verschrieben. Ernst Mosch ist ihr Vorbild. „Aber auch Freunde der traditionellen Marschmusik kommen auf ihre Kosten“, verspricht Hauptfeldwebel Kai Kirschner, der das Orchester seit 2013 leitet.

Kirschner, seines Zeichens Trompeter und Flügelhornist im Heeresmusikkorps Hannover, hat nicht zuletzt durch die Musik die Welt kennengelernt. Neben Auftritten bei Veranstaltungen der Bundeswehr in Deutschland hatte die Egerländer-Besetzung auch diverse Gastspiele in Polen, Holland, Türkei, Finnland und sogar den USA.

„Unser Publikum darf sich auf einen bunten Melodienstrauß von Marsch, Polka und Walzer über Operette freuen, auch solistische Darbietungen fehlen nicht im Programm“, verspricht der Orchesterchef. Versteht sich von selbst, dass sich die Rotarier mit den Einnahmen nicht die Taschen füllen wollen. „Der Erlös ist für die Flutopfer an der Ahr bestimmt“, sagt Past President Klaus-Henning Demuth. Sein rotarischer Freund Past President Roland Sonntag, dem es erneut gelungen ist, international bekannte Musiker für ein Benefizkonzert zu begeistern, verspricht: „Das Geld kommt an – durch direkte Hilfe über rotarische Freunde vor Ort.“ Rotary-Präsident Professor Dr. Rolf Muschter freut sich: „Wir schlagen eine Brücke der Solidarität von der Emmer bis zur Ahr.“

Eintrittskarten sind im Vorverkauf zum Preis von je 10 Euro beim Staatsbad oder – soweit nicht vergriffen – an der Abendkasse erhältlich.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen