weather-image
25°

Heeresmusikkorps aus Hannover wird am 12. September im Konzerthaus auftreten

Benefizkonzert für den musikalischen Nachwuchs

BAD PYRMONT. Eine besondere Veranstaltung steht bevor – Das Heeresmusikkorps aus Hannover kommt mit 50 Berufsmusikern und ihrem Dirigenten Oberstleutnant Martin Wehn auf Einladung des Rotary Clubs Bad Pyrmont zu einem Benefizkonzert am Dienstag, 12. September, um 19.30 Uhr in das Konzerthaus nach Bad Pyrmont. Der Reinerlös kommt der frühkindlichen Musikförderung zugute.

veröffentlicht am 29.08.2017 um 16:02 Uhr

Weist einen beeieindruckenden Klangkörper auf: das aus 50 Musikern bestehende Heeresmusikkorps aus Hannover. Foto: Heeresmusikkorps Hannover/PR

In künstlerischer Vielseitigkeit zwischen Tradition und Modernem wird mit hohem professionellem Anspruch zwischen Paradeplatz und Konzertsaal die Militärmusik in ihrer gesamten Bandbreite zu einem besonderen Live-Erlebnis. Das Heeresmusikkorps Hannover präsentiert seinem Publikum Musikkultur in ihrer schönsten Form. Das Repertoire umfasst unter anderem ausgewählte Bearbeitungen klassischer Musik, die Pflege der traditionellen Marschmusik und moderne Spezialarragementes nur für dieses Orchester. Schwungvolle Unterhaltungsmusik mit Jazzelementen und zahlreiche Solisten gehören ebenfalls zum Programm.

Das Heeresmusikkorps legt Wert auf die Nachwuchswerbung. So trifft es sich gut, dass der Reinerlös des Konzertes an die Musikschule Bad Pyrmont gehen soll. Seit 2008 erhält jedes Vorschulkind in allen KiTa-Einrichtungen in Bad Pyrmont ein Jahr entgeldfreien Musikunterricht. Fachdozentinnen der Musikschule besuchen einmal pro Woche alle Kitas und Spielkreise und erreichen so alle Vorschulkinder, unabhängig von ihrer Herkunft und dem sozialen Stand ihrer Eltern. Für zu kleine Gruppen wurde ein Busdienst eingerichtet, der die Kinder für die Musikstunden in andere KiTa-Gruppen integriert. Damit ist die Musikschule Mitinitiator des Niedersächsischen Musikalisierungspropramms „Wir machen Musik!“, das 2009 gegründet wurde. In dem ganzheitlichen Unterricht wird über Singen, Sprechen, Bewegung und Tanz vor allen Dingen die Konzentrationsfähigkeit und das soziale Miteinander der Kinder gefördert.

Der Rotary Club Bad Pyrmont ist von Anfang an Förderer und einer der Hauptsponsoren für dieses Projekt und finanziert jährlich (bisher erhielt die Musikschule vom Rotary Club 30 000 Euro) einen Großteil der Hälfte der entstehenden Kosten. Ohne das Engagement des Rotary Clubs, so der Direktor der Musikschule Arndt Jubal Mehring, wäre das Projekt nicht zustande gekommen. Die zweite Hälfte der Kosten wird durch das Land Niedersachsen finanziert. Präsident Dr. Detlev Kasprowski freut sich am Konzertabend, nicht nur das Heeresmusikkorps begrüßen zu dürfen, sondern auch einige Schüler der Musikschule, die bereits ab 19 Uhr im Eingangsbereich des Konzerthauses eine Kostprobe ihres musikalischen Könnens abgeben.


Eintrittskarten(mit Kur/Pyrmontcard ab 10 Euro) können im Vorverkauf bei den bekannten Verkaufsstellen des Staatsbades im Vorverkauf erworben werden oder sind an der Abendkasse erhältlich.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?