weather-image
25°

„Barntrup sieht Radweg nicht als vordringlich“

Hagen (jl). Die von der SPD beantragte Radweg-Verbindung von Hagen nach Barntrup wird es so bald nicht geben. „Die Stadt Barntrup sieht das nicht als vordringlich an“, erklärte Bad Pyrmonts Walter Schlieker im Ortsrat. Der Hauptamtsleiter versicherte jedoch zugleich: „Wir müssen am Ball bleiben.“ Und Ortsbürgermeister Andreas Müller (CDU) betonte noch einmal, dass es hier nicht um einen Radweg an der Hauptstraße gehe, sondern über die Nato-Straße. Und für die SPD erklärte Jürgen Brosewski die Zielsetzung: „Es geht um eine vernünftige Anbindung an den nächsten Ort in Lippe.“

veröffentlicht am 12.05.2009 um 20:30 Uhr
aktualisiert am 07.11.2016 um 06:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare