weather-image
10°

Parklandschaft fast fertig / Fernwärmenetz der Innenstadt geschlossen

Bäume am Wall gepflanzt

Detmold. Aufgrund des zügigen Baufortschritts bei der günstigen Witterung konnte drei Monate früher als geplant mit den Pflanzarbeiten an der Wallpromenade begonnen werden. Dem Pflanzkonzept zur Wiederherstellung des Baudenkmals „Parklandschaft Friedrichstal“ entsprechend, wurden 24 Silberlinden und elf Zierapfelbäume eingesetzt.

veröffentlicht am 09.11.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 08:21 Uhr

270_008_6717679_wvh_1411_Wallgraben_125.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Unterirdisch wurde die Infrastruktur umfassend erneuert. So haben die Stadtwerke Detmold im Zuge der Sanierung und Neuordnung des gesamten Versorgungsleitungsnetzes am Wall Fernwärmeleitungen in die Erde eingebracht. Auch der technische Leiter der Stadtwerke Andreas Schlichting, blickt zufrieden auf die Arbeiten in den vergangenen Monaten zurück: „Alles lag im Zeitplan, alles im Budget – und wir haben eine Anschlussrate von 100 Prozent erreicht.“ Mit der Maßnahme sei so eine bedeutsame Lücke im Fernwärmenetz der Innenstadt geschlossen worden.

Außerdem wurden bereits jetzt die ersten der insgesamt rund 5000 Staudenpflanzen in die Erde gebracht. In den nächsten Wochen werden zudem rund 10 000 Blumenzwiebeln eingesetzt, die Pflasterarbeiten beendet, Rollrasen in den Grünstreifen verlegt und noch Spielgeräte aufgestellt. „Wenn die Witterung es zulässt, wollen wir in vier Wochen komplett fertig sein“, so Projektleiter Uwe Ziegler.

Für die Baumaßnahme wurden von der Stadt Detmold 1,6 Millionen Euro veranschlagt. Durch unvorhersehbaren Mehraufwand – so wurden im Untergrund alte Kanäle, Wasserleitungen und mächtige Betonfundamente im Bereich der ehemaligen Sitznischen entdeckt – entstünden jedoch Mehrkosten, die noch nicht beziffert werden könnten, wie der Beigeordnete der Stadt Detmold, Thomas Lammering, erklärte. Die Stadtwerke Detmold GmbH investierten, rund 400 000 Euro.

„Die Hauptgewerke sind fast alle abgeschlossen. Der Ablauf der Maßnahme wurde hervorragend koordiniert“, lobte Thomas Lammering. Diesem Urteil schloss sich Bernd Zimmermann, Leiter des Fachbereichs Stadtentwicklung, an. Die Umgestaltung sei eine der an-pruchvollsten Baumaßnahmen in der Innenstadt in den letzten Jahren gewesen. Während der Arbeiten musste der Betrieb der Arztpraxen, Anwaltskanzleien, des Altenheims und des Standesamtes in diesem Stadtbereich aufrechterhalten werden. Bürgermeister Rainer Heller sprach daher seinen besonderen Dank den beteiligten Firmen, der Bauleitung und den Anliegern für die gute Zusammenarbeit aus.

Um in nicht allzu ferner Zukunft wieder ein stattliches Erscheinungsbild der Baumreihe zu erreichen, wurden 24 Silberlinden – botanischer Name „Tilia tomentosa ’Brabant‘“ – mit einem Stammumfang von 45 bis 50 cm und einer Höhe von ca. 6 Metern in den Grünstreifen zwischen Fußweg und Fahrstraße gepflanzt. Die herbstlichen Pflanzarbeiten an der Parklandschaft Friedrichstal, im Abschnitt Bruchberg bis Willy-Brandt-Platz, wurden dabei komplettiert durch das Einsetzen von elf Zierapfelbäumen. Sie fanden ihren Platz auf der Wallgrabenseite, wo sie im Frühjahr mit ihrer anfangs rosa und später weißen Blütenpracht und mit ihrer schönen Blattfärbung im Herbst erfreuen sollen, wie Projektleiter Uwe Ziegler erklärte.

Die Vorbereitungen für das Einsetzen der Bäume wurden bereits während der Tiefbauarbeiten getroffen. Die Bäume sind von geräumigen Wurzelschutzplatten umrahmt, die in die Erde eingebracht wurden. Diese schützen nicht nur die Wurzeln vor Beschädigungen, sie sollen auch das Einwachsen der Wurzeln in den neu verlegten Leitungen verhindern.

V. li.: Bürgermeister Rainer Heller, Projektleiter Uwe Ziegler, Eva Ellminger (Stadtwerke Detmold), Bernd Zimmermann, (Leiter des Fachbereichs Stadtentwicklung), Andreas Schlichting (technischer Leiter Stadtwerke Detmold), Thomas Lammering.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt