weather-image

BPT-Chef: „Kleine Sensation“

Bad Pyrmonts Reisemobilhafen legt um 10 Prozent zu

BAD PYRMONT. Der von der Bad Pyrmont Tourismus GmbH (BPT) betriebene Reisemobilhafen ist weiter in der Erfolgsspur. „Der Umsatz ist im vergangenen Jahr um 15 Prozent, die Auslastung um 10 Prozent gestiegen“, zog BPT-Geschäftsführer Karsten Stahlhut am Mittwoch Bilanz.

veröffentlicht am 23.01.2019 um 12:48 Uhr
aktualisiert am 23.01.2019 um 20:40 Uhr

Insgesamt 13 800 Übernachtungen zählte die Bad Pyrmont Tourismus GmbH (BPT) im vergangenen Jahr auf ihrem Reisemobilhafen an der Hauptmann-Bölke-Straße. Foto: PN-Archiv
Hans-Ulrich Kilian

Autor

Hans-Ulrich Kilian Redaktionsleiter Bad Pyrmont zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Nachdem die ersten drei Betriebsjahre die Übernachtungszahlen des Reisemobilhafens relativ konstant bei rund 12 500 Übernachtungen lagen, habe es im vierten Jahr erstmalig einen richtigen Schub gegeben. So gab es auf dem Stellplatz per 31. Dezember laut Stahlhut rund 13 800 Übernachtungen, davon etwa 13 411 kurbeitragspflichtige. Im Vorjahr waren es noch 12 224 kurbeitragspflichtige Übernachtungen bei insgesamt rund 12 500 Nächten.

„Eine Steigerung von über 10 Prozent der Übernachtungen ist im abgelaufenen Jahr schon fast eine kleine Sensation, denn in Bad Pyrmont hatten wir extrem schwierige Bedingungen und der Markt wuchs nur um rund 5 Prozent. Wir haben also Marktanteile gewonnen“, zeigt sich Stahlhut sehr zufrieden mit dem vergangenen Jahr. „Langanhaltende große Hitze, Brückensperrungen, zahlreiche Neueröffnungen anderer Stellplätze auf hohem Niveau machten uns dabei das Leben nicht unbedingt leichter,“ ergänzt BPT-Marketingassistentin Regine Köpnick, die sich gemeinsam mit ihrem Chef um die Betreuung der Reisemobilgäste kümmert.

Der 65 Stellplätze zählende Reisemobilhafen am Hauptmann-Bölke-Weg stößt in den gängigen Bewertungsportalen der Camper fast nur auf großes Lob. Hervorgehoben wird die schöne Lage in der Nähe der Emmer, die Nähe zur Stadt und dass die Mitarbeiter der BPT ausnehmend freundlich sind. Wenn etwas nicht gefällt, dann ist es schon einmal der Lärm der Tiere im benachbarten Tierpark oder der Übernachtungspreis, für den man auch den Campingplatz anfahren könne, wie ein Camper schreibt und dies bei seinem nächsten Besuch in Bad Pyrmont auch tun will.

Der Stellplatz wird seit Jahren von der Fachzeitschrift ProMobil zum „Stellplatz des Jahres“ nominiert. Hinzu kommt aktuell die Wahl zu den besten Stellplätzen des Portals „Caramaps“.

Und auch die Aufenthaltsdauer ist in den vier Jahren laut BPT kontinuierlich angestiegen. Sie liege mittlerweile deutlich über dem landesweiten Durchschnitt, der in der Regel nur 1,3 Nächte betrage, so Stahlhut unter Berufung auf das „Top Platz“-Portal. „Wir liegen mittlerweile über zwei Nächte, was ein Erfolg des Konzeptes sein wird.“

Ab 2020 kann es zu einer Preiserhöhung kommen, die Stahlhut moderat nennt. „Als Tourismusorganisation ist es unser Ziel, die Gästezahlen und somit die Wertschöpfung für Bad Pyrmont zu maximieren und die Kosten zu decken, das gelingt uns bisher sehr gut“, so der BPT-Chef.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt