weather-image
22°

Doch einen Vorstand konnten die Liberalen wählen – es ist der alte / Suche nach Bürgermeisterkandidat läuft

Bad Pyrmonts FDP ist geschrumpft

Bad Pyrmont. „Unser Mitgliederbestand ist von 24, die wir mal in 2012 waren, inzwischen auf 19 geschrumpft“, stellte Oliver Steinwedel als Vorsitzender des FDP-Ortsverbandes von Bad Pyrmont in seinem Rechenschaftsbericht fest. „Zurzeit ist es wirklich nicht einfach, Neue für unsere Gruppierung zu begeistern“, stellte Steinwedel fest. Es sei ihm wichtig, so strich er heraus, dass auch kleinere Ortsverbände weiterhin existieren, „denn nur sie kennen die Probleme vor Ort und haben die Kontakte“.

veröffentlicht am 01.03.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 15:41 Uhr

270_008_6979639_pn201_0103.jpg

Autor:

von Klaus Titze
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Für alle Positionen im Vorstand wurde folgerichtig eine Wiederwahl vorgeschlagen, sodass es am Ende recht schnell ging und der neu gewählte Vorstand mit dem vorherigen identisch ist. Den Vorsitz behält Oliver Steinwedel, sein Stellvertreter bleibt Detlef Hundertmark, ebenso behalten Gudrun van Herck als Schriftführerin und Hans Krefter als Schatzmeister ihre Aufgaben. Auch die Anzahl der Beisitzer bleibt unverändert mit Marie-Helene Zetzsche, Detlef Maltzahn und Klaus Wirler.

Für 2014 nimmt sich der Vorsitzende vor, regelmäßige Sitzungen anzuberaumen, um aktueller und intensiver über besondere, Bad Pyrmont betreffende politische Themen informieren zu können. Dies übernahm in der Versammlung Christian Güse, der für die FDP im Rat sitzt und die gemeinsame Fraktion mit dem Pyrmonter Bürgersinn führt. „Noch immer reduziert sich die politische Arbeit im Rat der Stadt auf Grabenkämpfe“, so sein Fazit. Er betonte, dass er sich gemeinsam mit Wilfried Seibel in Sachen Schulträgerschaft verhandlungsbereit zeigen würde. „Wenn Bad Pyrmont hier Kompromisse eingehen muss, dann erwarten wir das auch von Hameln.“

Bezüglich eines Einzelhandelskonzepts sei er über die Ansiedlung großer Verkaufsflächen an der Peripherie nicht glücklich, da sie Leerstände in der Innenstadt verursachten. „Und an Lidl in Lügde kann man verfolgen, was passiert, wenn dann bei solch einem Markt angeblich nicht der erwartete Umsatz verzeichnet wird“, weist er auf die inzwischen verwaiste Immobilie hin. Und auch Marie-Helene Zetzsche bemerkt hierzu: „Gerade für die älteren Innenstadtbewohner fehlt im Zentrum ein Lebensmittelmarkt.“

An der Einzelhandelsproblematik und den Einkaufsmärkten entzündete sich eine lebhafte Diskussion ebenso wie an der Freienwalder Brücke. So war es wohl auch vom Vorsitzenden Steinwedel gemeint, dass spezielle Pyrmonter Probleme häufiger Diskussionsthemen in der Partei werden sollen.

Wie sich die Liberalen hingegen in Sachen Bürgermeisterwahl positionieren wollen, war an diesem Abend jedoch kein Thema. Zumindest, so beantwortete Steinwedel eine entsprechende Nachfrage, sei die Suche nach einem eigenen Kandidaten noch nicht aufgegeben worden. Allerdings habe der Vorstand dabei den geringer werdenden Zeitabstand bis zur Wahl im Fokus. Auch sei derzeit noch völlig offen, wie sich der Ortsverband zu den bekannten Kandidaten aussprechen werde.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?