weather-image
11°
×

Stadt verwirft Alternativen

Bad Pyrmont setzt bei Straßenausbaubeitrag auf bewährte Art

BAD PYRMONT. Es bleibt in Bad Pyrmont dabei, dass die Kosten für den Ausbau von Straßen einmalig per Umlage von den Anliegern erhoben werden. Dafür hat sich der Finanzausschuss einstimmig ausgesprochen, der damit einer Empfehlung der Stadtverwaltung folgte. Alternativen wie eine höhere Grundsteuer wurden verworfen.

veröffentlicht am 16.02.2018 um 12:47 Uhr
aktualisiert am 16.02.2018 um 17:20 Uhr

Hans-Ulrich Kilian

Autor

Freier Mitarbeiter zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen.

Tagespass

24h Zugang

  • de+-Artikel und Smart-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Kompakt
  • de+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen
  • jederzeit monatlich kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die DEWEZET-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige