weather-image
16°

Auschwitz-Prozeß wird fortgesetzt

Detmold. Die Hauptverhandlung wegen Beihilfe zum Mord im Konzentrationslager Auschwitz gegen Reinhold H. wegen Beihilfe zum Mord in mindestens 170 000 Fällen in der Zeit von Januar 1943 bis Juni 1944 wird am Freitag, 26. Februar, um 10 Uhr im Saal der Industrie- und Handelskammer Lippe zu Detmold, Leonardo-da-Vinci-Weg 2 in Detmold fortgesetzt. Vernommen werden in der dritten Verhandlungswoche die Zeugen Orosz Richt-Bein, Benjamin Lesser und Judith Kalman. Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass sich Änderungen aus dem Verfahrensgang ergeben können.

veröffentlicht am 23.02.2016 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 14:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt