weather-image
Neue Broschüre des Bildungsbüros Lippe weist den Weg

Aufstieg durch Weiterbildung

Detmold. In Lippe gibt es oft viel mehr, als man denkt: In kompakter und übersichtlicher Form stellt eine neue Publikation des Bildungsbüros des Kreises Lippe – der Weiterbildungsatlas Lippe – jetzt erstmalig das breite Weiterbildungs- und Bildungsberatungsangebot in der Region zusammen.

veröffentlicht am 05.05.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 06:41 Uhr

270_008_7124973_wvh_0805_Bildungsatlas_Lippe.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Durch mehr Transparenz soll der Zugang zu den vielfältigen Angeboten erleichtert und Impulse zu einer erhöhten Weiterbildungsbeteiligung gegeben werden. Die Broschüre ergänzt die bestehende Bildungsdatenbank www.lippe-bildungskompass.de, die von der Bevölkerung sehr gut angenommen und bereits intensiv genutzt wird. Für die Broschüre wurden jetzt im Rahmen einer engen Kooperation im vom Bildungsbüro moderierten Arbeitskreis Weiterbildung Lippe wichtige Informationen zum Thema Weiterbildung, die Adressen der zahlreichen Bildungsberatungsstellen, Weiterbildungsanbieter, Bibliotheken, Musik- und Kunstschulen zusammengetragen und durch Profile der verschiedenen Bildungsinstitutionen und Anbieter vervollständigt. Der mit Unterstützung des Bundesprogramms „Lernen vor Ort“ erstellte Weiterbildungsatlas ist zum einen eine Hilfestellung für Multiplikatoren und Beratende, zum anderen aber auch eine Gesamtdarstellung der Weiterbildungslandschaft Lippe für Politik und Bildungsverantwortliche.

„Bildung und auch Weiterbildung sind wichtige Erfolgsfaktoren für die Zukunftsfähigkeit unserer Region. Durch die jetzt vorgelegte Broschüre soll die Bedeutung der Weiterbildung im regionalen Standortwettbewerb aufgezeigt werden“, erklärt Marks Rempe, Leiter des Stabsbereichs Bildung beim Kreis Lippe. „Wir in Lippe haben unter anderem mit Blick auf die demografischen Veränderungen ein großes Interesse daran, die Ressourcen und Potenziale aller Personen mehr zu nutzen. Es gilt, die Arbeits- und Beschäftigungsfähigkeit zu erhöhen, auch mit Blick auf die Wettbewerbsstärke der Wirtschaft insgesamt. Vor diesem Hintergrund stellt die aktuell eher geringe Weiterbildungsbeteiligung eine besondere Herausforderung für die Region dar“, ergänzt Horst Tegeler, Leiter des Bildungsbüros.

Im Weiterbildungsatlas Lippe wird auch das umfangreiche lippische Bildungsinformationssystem „Wege zur Weiterbildung“ vorgestellt: Dieses stellt durch einen multimedialen Zugang aus verschiedenen Beratungsbausteinen sicher, dass alle an Weiterbildung interessierte Bürger schnell und passgenau an Beratung und konkrete Angebote gelangen. Nächste Ziele sind eine umfassende datengestützte Darstellung der lippischen Weiterbildungslandschaft und eine Ausweitung der gemeinsamen Marketingaktivitäten zum Thema Weiterbildung. Der Weiterbildungsatlas ist Teil der Marketingkampagne „Lebenslanges Lernen“ in Lippe. Diese Initiative soll die Angebote und die Beteiligung an passgenauer Weiterbildung erhöhen und zur Qualifizierung von Fachkräften beitragen.

Der Weiterbildungsatlas Lippe steht unter www.lippe-bildungsbuero.de zum Download bereit, kann im Bildungsbüro bei Dr. Anja Mai, 05231/62362, oder unter a.mai@kreis-lippe.de angefordert werden und liegt außerdem im BürgerService des Kreises Lippe aus. red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt