weather-image
28°
Schüler der Max-Born-Realschule gehen im Archiv weiter auf Spurensuche nach „Lichtensteins“

Auf den Spuren einer Familie

BAD PYRMONT. Im Grunde hatten sie bereits mit der Sache abgeschlossen. 14 Schüler eines Leistungskurses in Geschichte der Max-Born-Realschule hatten sich mit der Geschichte der während der Nazi-Zeit zum Judenhaus deklarierten Pension der Familie Lichtenstein in der Bahnhofstraße beschäftigt und schließlich dazu beigetragen, dass zum Gedenken an die dort bis zu ihrer Deportation ansässigen Familie Stolpersteine verlegt wurden. Im Archiv sind sie weiter auf Spurensuche gegangen.

veröffentlicht am 17.05.2018 um 16:18 Uhr

Tauchen in die Vergangenheit ein (v. l.): Lucia Ludorff, Filippos Iliadis, Naoum Sindis, Marius Binder betrachten gemeinsam mit ihrer ehemaligen Lehrerin die Fotografien der Familie Lichtenstein. Foto: ti
Avatar2

Autor

Klaus Titze Reporter
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

In ihrer Recherche hatten die jungen Forscher nicht gerade auf umfangreiches Material zurückgreifen können. So fanden sie Hinweise auf den Verbleib der Familie Lichtenstein in der ehemaligen jüdischen Gartenfachschule in Hannover-Linden. Sie vermochten sich nur schwer ein Bild von Laura Lichtenstein und ihren Töchtern Hedwig und Berta machen.

Um so überraschter waren sie nun, nach ihrem Schulabschluss von ihrer Lehrerin Anita Lübbert zu erfahren, das Verlegen der Stolpersteine und der darüber erschienene Bericht habe dazu geführt, dass sich nun ein kleines Fotoalbum über die Familie im Besitz des Bad Pyrmonter Archivs befindet. Und so verabredeten sie sich, neugierig geworden, zu einem Treffen mit dem Archivleiter Dr. Dieter Alfter, um Einblick in die kleine Fotosammlung zu nehmen.

Da sitzen nun Lucia Ludorff, Filippos Iliadis, Naoum Sindis und Marius Binder am Tisch, wenden kleine Fotos vorsichtig hin und her, betrachten handschriftliche Angaben auf der Rückseite der alten Schwarzweißaufnahmen gemeinam mit ihrer ehemaligen Lehrerin. „Das ist schon spannend, auf diese Weise einen tieferen Einblick in die Lebensgeschichte Lichtensteins zu bekommen und toll, dass wir dies mit unserer Arbeit bewirkt haben“, lächelt Lucia, während sie versuchen, einzelnen auf den Fotos abgebildeten Personen Namen zuzuordnen.

In dem Fotoalbum entdecken sie auch einen verblichenen, handgeschriebenen Brief, in dem die Verfasserin Frau Lichtenstein mitteilt, dass sich in der Wohnung ihres Sohnes ein Bild von Lichtensteins befinde, das abgeholt werden könne. „Wir haben nun wieder einen Namen und eine Adresse von Menschen, die uns vielleicht mehr über Lichtensteins berichten können“, zeigt sich Anita Lübbert optimistisch, möglicherweise mit einem neuen Wahlpflichtkurs an der Max-Born-Realschule weiter in dieser Angelegenheit nachforschen zu können. Sie ist begeistert von der neugierigen Intensität, mit der sich ihre Schüler mit der Familiengeschichte beschäftigten. „Sie empfanden es auch als wichtig, mit den Recherchen und den Stolpersteinen die Personen wieder ins städtische Bewusstsein zu holen. Immerhin führte die Familie eine Pension, beherbergte Gäste und leistete als Gewerbebetrieb Einnahmen zugunsten der Stadt“, führt Lübbert aus. Und zur Familiengeschichte gehöre natürlich auch die zwangsweise Unterbringung später deportierter Juden in ihrer Pension und die komplette Auslöschung der Familie durch die Nazis.

Wir haben nun wieder einen Namen und eine Adresse von Menschen, die uns vielleicht mehr über Lichtensteins berichten können.

Anita Lübbert, Lehrerin


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare