weather-image

29-Jähriger wird in Spezialklinik behandelt / Streit auf Schulstraße eskaliert / Polizei fahndet nach dem Täter

Angreifer zieht Messer – Opfer verliert Fingerkuppe

Bad Pyrmont (ube). Man hatte sich erst kurz zuvor in einer Gaststätte in der Pyrmonter Innenstadt kennengelernt, die Nacht zum Tage gemacht – und wusste noch nicht viel voneinander. Freitagmorgen gegen 7 Uhr geriet die fünfköpfige Gruppe auf dem Nachhauseweg in einen lautstarken Streit. Der Grund war ein nichtiger. Es ging nur um einen Namen. Um mehr nicht.

veröffentlicht am 04.05.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 07.11.2016 um 08:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Auf der Schulstraße zog ein noch unbekannter Deutscher plötzlich ein etwa zwölf Zentimeter langes Messer. Er habe sich mit der Stichwaffe „drohend vor seinem Kontrahenten aufgebaut“, sagte gestern der Erste Kriminalhauptkommissar Udo Nacke. Der Täter soll damit „herumgefuchtelt“ haben. Der Angegriffene versuchte, ihm das Messer aus der Hand zu schlagen. Dabei verletzte sich der 29-Jährige ganz erheblich an einer Hand. Ihm sei eine Fingerkuppe abgetrennt worden, teilte Nacke mit. Zwei Sehnen des Mittelfingers seien durchtrennt worden, hieß es.

Der Verletzte wurde zunächst im Bathildiskrankenhaus behandelt und wenig später in eine Spezialklinik nach Lemgo verlegt. Ob die Kuppe wieder angenäht werden konnte, ist derzeit noch unbekannt.

Bei dem Angreifer soll es sich um einen 20 bis 25 Jahre alten Mann handeln, der 1,85 Meter groß ist. Das Polizeikommissariat in Bad Pyrmont sucht Zeugen. Hinweise nehmen die Ermittler unter 05281/94060 entgegen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt