weather-image

Carsten Böttcher verblüfft mit seinen Illusionen die Besucher der Hufeland-Therme

An- statt Entspannung am Beckenrand

Bad Pyrmont (yt). Carsten Böttcher ist der Mann, der schneller zieht als sein Schatten. Seine Waffen sind allerdings nicht Duell-Pistolen, sondern Spielkarten, Münzen oder Zwiebelknollen. Damit entwaffnete er allerdings den gesunden Menschenverstand seiner Gäste am Zaubertisch, den er im Rahmen von „Kunst und Kultur bei Sauna und Sole“ im Bad Pyrmonter Hufelandbad am Beckenrand aufgebaut hatte.

veröffentlicht am 22.02.2009 um 17:15 Uhr
aktualisiert am 07.11.2016 um 17:21 Uhr

270_008_4065523_pn203_2302.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Karten verschwanden hier und tauchten an ungeahnter Stelle auf, Münzen fielen durch die vorher als unversehrt attestierte Tischplatte und selbst beim auf ein Hütchen reduzierten Hütchenspiel wusste Carsten Böttcher seine „Opfer“ zu verblüffen.

Egal wie angespannt die Gäste, die eigentlich zur Entspannung von Körper, Geist und Seele gekommen waren, auch den Aktionen des Meisters zu folgen versuchten, er wusste immer die Aufmerksamkeit in falsche Richtungen zu lenken, um dann mit Hochgeschwindigkeit seine Utensilien umzuplatzieren. Und es wäre auch schade gewesen, hätte sich ein Trick erschlossen, denn der Spaß aller Beteiligten lag und liegt schließlich in der zauberhaften Illusion.

Carsten Böttcher ist der Mann, der schneller zieht als sein Schatten. Die Gäste der Hufeland-Therme konnten sich davon überzeugen.

Foto: yt



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt