weather-image

Ambiente des Palmengartens lässt Bildungsprobleme vergessen

Bad Pyrmont (yt). Es scheint schon eine liebgewonnene Gewohnheit der Fachhochschul-Rektoren um ihren Sprecher Professor Dr. Andreas Geiger zu sein, sich in Bad Pyrmont zu einem Meinungsaustausch zu treffen.

veröffentlicht am 07.07.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 06.11.2016 um 23:21 Uhr

270_008_4134404_270_008_41.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

So freute sich Bürgermeisterin Elke Christina Roeder, die rund 60 Fachhochschul-Chefs zum dritten Mal in der Stadt begrüßen zu dürfen. Die Professoren ihrerseits zeigten sich sehr angetan von dem herzlichen Willkommen und dem Ambiente, das zumindest zeitweilig die Probleme an den Bildungseinrichtungen in den Hintergrund rücken konnte, die ansonsten das Arbeitstreffen bestimmten. So gilt es für die Fachhochschulen, sich trotz der Umstellung der Studiengänge vom Diplom auf Bachelor und Master eine Identität zu bewahren, die sie von den Universitäten abgrenzt und ihre Absolventen attraktiv für die Wirtschaft macht. „Da müssen noch Akzente gesetzt und Ausbildungsinhalte neu definiert und strukturiert werden“, erklärte Joachim Metzner, der neben Geiger als Vizepräsident der Hochschulrektorenkonferenz fungiert. Da war ein Abendessen im Palmengarten eine gelungene Abwechslung. Foto: yt



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt