weather-image
24°
Bis zu 30 Spender und Sponsoren haben die Anschaffung des Tiers für den Pyrmonter Reitsportverein ermöglicht

Alle freuen sich über das neue Voltigierpferd „Ligon“

Löwensen (mar). Der Reitsportverein Bad Pyrmont ist um ein Pferd reicher: Jetzt steht „Ligon“ im Löwensener Reitstall. Das zwölf Jahre alte Tier ist ein nahezu voll ausgebildetes Voltigierpferd der Rasse „Oldenburger“. Für seine Aufgaben ist es bestens geeignet und hat Spaß daran. Davon konnten sich die Sponsoren sowie Bürgermeisterin Elke-Christina Roeder bei einer Feierstunde samt Voltigier-Vorführung überzeugen.

veröffentlicht am 07.03.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 05.11.2016 um 18:41 Uhr

Gruppenbild mit Voltigierpferd: „Ligon“ inmitten des
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Unter Anleitung von Heike Pruß zeigten die Jungen und Mädchen der Fortgeschrittenen-Gruppe eindrucksvolle Figuren auf dem 1,80 Meter hohen Pferd und ernteten dafür viel Beifall. Und Ligon ließ die Präsentation ganz gelassen über sich ergehen.

Kurz zuvor hatte der Vorsitzende des Pyrmonter Reitervereins, Rudolf Dreischer, bei einem Glas Sekt den Gönnern des Vereins gedankt, die auch den Voltigiergurt mitfinanziert haben. Dazu gehören neben namhaften Firmen aus der Region und aus Löhne zahlreiche weitere Sponsoren. „Es waren sicher 20 bis 30 Spender an der Anschaffung des Pferdes beteiligt“, schätzt Dreischer.

Die Bürgermeisterin lobte das Engagement der Pyrmonter Geldinstitute und schloss in ihren Dank auch die Sponsoren und die freigiebigen Vereinsmitglieder ein.

„Damit wir unseren Kindern und Jugendlichen das Voltigieren hier so günstig anbieten können, sind wir einfach auf Zuschüsse angewiesen“, betonte Dreischer bei der Feierstunde. So ist der akrobatische Sport auf dem Pferd auch Bestandteil des Ganztagsangebotes der Pyrmonter Schulen.

Doch das soll längst nicht alles sein: In Zukunft sollen das neue Pferd und seine jungen Reiterinnen und Reiter soweit ausgebildet werden, dass sie auch an entsprechenden Turnieren teilnehmen können. „Unser Ziel ist ein ausgebildetes Turnierpferd. Vielleicht können wir dann in zwei, drei Jahren ein Voltigierturnier nach Löwensen holen“, so der Vereinschef.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare