weather-image
25°
Verein für Tier- und Artenschutz in Bad Pyrmont will die Aktivitäten des Zoos bekannter machen

Afrika-Anlage und Affen als Attraktionen

Bad Pyrmont (Hei). Die „alte“ Vorsitzende ist auch die neue: Nach einer krankheitsbedingten Pause wurde Eleonore König von den Mitgliedern wieder an die Spitze des Vereins für Tier- und Artenschutz gewählt. Kommissarisch hatte Sonja Kampe in der Zwischenzeit den Verein geführt.

veröffentlicht am 29.10.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 06.11.2016 um 10:41 Uhr

270_008_4193416_pn201_3010.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Bei der Mitgliederversammlung im Tierpark-Café war auch der Posten des Kassenwartes oder der Kassenwartin neu zu besetzen. In dieses Amt wurde Astrid Ackermann gewählt. Den Geschäftsbericht für 2008 verlas Schriftführerin Antje Lindert-Rottke für die erkrankte Sonja Kampe. Im Mittelpunkt der Aktivitäten des Tierparks, die der Verein mit seinen 35 Mitgliedern unterstützend begleitet, stand die Errichtung der Afrika-Anlage mit neuen Stallungen sowie die Anschaffung einiger Affen, der Waris und der Siamangs. Linus Kampe, der neue Pächter, ergänzte später in seinem Bericht, dass bei der Neugestaltung der Anlage insgesamt 50 Bäume gefällt worden seien.

Nach längerer Beratung wurde ein neuer Passus in die Vereinssatzung aufgenommen, nach dem Mitglieder auf Antrag vom Beitrag befreit werden können. Über die Umsetzung entscheidet dann der Vorstand mit einfacher Mehrheit. Diese von den Mitgliedern einstimmig befürwortete Änderung wurde damit begründet, dass zum Beispiel plötzliche Arbeitslosigkeit einen solchen Antrag nötig machen könne.

Unter dem Tagesordnungspunkt Verschiedenes wurde über den Gewinn neuer Mitglieder und die Außenwerbung beraten. Mit Patenschaften und Jahreskarten, vor allem aber mit einem Infostand im Tierpark beim Familientag oder bei anderen Veranstaltungen soll verstärkt auf die Aktivitäten und Attraktionen des Zoos aufmerksam gemacht werden. Tierpfleger Michael Haentjes, Vorstandsmitglied und biologischer Berater des Vereins, wies darauf hin, dass angemeldete Führungen durch die Anlage möglich seien und dass auch Kindergeburtstage im Tierpark ausgerichtet werden können.

Der Vorstand des Vereins für Tier- und Artenschutz will mit einem Infostand im Tierpark oder bei anderen Veranstaltungen auf die Aktivitäten und Attraktionen des Zoos aufmerksam machen.

Foto: Hei

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare