weather-image
21°
Michael Quast und Philipp Mosetter treiben dem Publikum den Respekt vor der Klassik aus

Ach, das also ist des Pudels Kern…

Von Karin Heininger

veröffentlicht am 23.04.2010 um 19:59 Uhr
aktualisiert am 05.11.2016 um 13:21 Uhr

Michael Quast (links) und Philipp Mosetter im Kurtheater. Foto:
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Bad Pyrmont. Ehrfurcht vor Klassikern? Fehlanzeige bei Michael Quast und Philipp Mosetter. Im Kurtheater nehmen sie Johann Wolfgang von Goethe beim Wort und seinen legendären „Faust“ gehörig auf den Arm.

Zwei Seelen wohnen, ach, in ihrer Brust. Und während sich die eine um Werktreue der tiefsten aller dramatischen Tragödien bemüht, gründelt die andere im Banalen. Meerkatzen gehören zur Gattung der Affen, und Anita hieß die Jugendliebe von Mosetter. Das arme Gretchen hat den Blues, und Mephisto ist auch nur ein Mensch, will sagen eine Kasperlepuppe. Das also ist des Pudels Kern…

Bemerkenswert ist der Ansatz allemal, den Bildungs-Respekt vor der Klassik zu vergessen und Papierflieger zu falten, statt sich auf geistige Höhenflüge zu begeben. Doch nicht immer reicht das, um den Abend durchgängig originell und kurzweilig zu gestalten. Vor allem der erste Teil zieht sich, und mancher Lacher aus dem Publikum wirkt ein wenig bemüht. Nach der Pause wird es wesentlich witziger. Gretchens Klagelied im Dom etwa mit Echo auszustatten – das hat was!

Quast ist ein multipler Rollengestalter und hat eine sehr gepflegte Sprache, die den Text in allen Facetten, Dialekten und Veralberungen noch hörenswert macht. Mosetter ist der Stichwortgeber vom Dienst, der Meister der Fußnote, bis er in der Rolle der Margarete dann doch noch Lorbeeren erntet. Eins ist klar: Auch wenn das Duo Quast–Mosetter seinem Publikum den Respekt vor der Klassik austreibt – ohne „Faust“ zu kennen, hat man von dem Abend eigentlich nix.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare