weather-image
15°

Mit der Pferdekutsche fuhr Volker Schrank 280 Kilometer von Bad Pyrmont nach Bitterfeld

Übernachtung beim Bestatter

Bad Pyrmont. „Eine Dusche zu finden, war nicht immer einfach, und manchmal habe ich im Schlafsack auf der Kutsche geschlafen.“ Dass man auf manchen Luxus verzichten muss, wenn man im Planwagen unterwegs ist, war Volker Schrank und drei weiteren Pferdefreunden klar, als sie am 4. Mai vom Bad Pyrmonter Schellenhof aus ins gut 280 Kilometer entfernte Bitterfeld in Sachsen-Anhalt aufbrachen. Dass er auf dem Weg in die Stadt bei Leipzig mittelalterliche Trutzburgen, „B(a)rockenhexen“ und Westernstädte entdecken würde, hat er allerdings nicht erwartet, als er seine beiden Welsh-Cob-Stuten „Flying witch“ und „Girly“ anspannte. Normalerweise kutschiert Schrank Kurgäste durchs Pyrmonter Tal, doch jetzt sollte es mit dem Gefährt, das mit Bordküche und Wassertanks ausgestattet ist und im Notfall auch als Schlafmöglichkeit taugt, auf eine weite Reise gehen.

veröffentlicht am 05.06.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 03:21 Uhr

270_008_6390514_270_008_6390333_pn201_0506.jpg

Autor:

Lucie Flebbe


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?