weather-image
16°
Wohnbauprojekt ist weiter als geplant

Über „Living Garden“ hängt der Richtkranz

Bad Pyrmont (uk). Über „Living Garden“ hängt seit gestern der Richtkranz. Hoch über den Köpfen zahlreicher Ehrengäste stieß Stadtsparkassenchef Martin Lauffer mit den Bauunternehmern Uwe Stumpe aus Lügde und Bernd Mühlenhof (Müller-Bau) aus Rischenau auf die Realisierung des ersten Bauabschnitts der generationsübergreifenden und barrierearmen Mehr- und Einfamilienhäuser an.

veröffentlicht am 04.11.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 04.11.2016 um 09:21 Uhr

270_008_4922840_pn122_0411.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Auf dem früheren „Alt Bat-hildis“-Gelände zwischen Löwenser Straße und Solbadstraße entsteht für mehr als zehn Millionen Euro eines der größten Immobilienvorhaben Bad Pyrmonts. „Von Pleiten, Pech und Pannen sind wir bislang glücklicherweise verschont geblieben“, berichtete der Architekt Olaf Ballerstedt den Gästen des Richtfestes. „Dafür sind wir weiter als geplant.“ Gearbeitet wird bereits an drei Mehr- und an drei Einfamilienhäusern, die spätestens im nächsten Sommer fertig sein sollen. Der Baubeginn der Mehrfamilienhäuser Nummer fünf und sechs ist für das nächste Frühjahr vorgesehen. Weitere Einfamilienhäuser sollen gebaut werden, wenn sich Käufer gefunden haben. Fertig sein soll Living Garden im Herbst 2012.

Die jetzt entstehenden Einfamilienhäuser an der Solbadstraße baut die Stadtsparkasse als Musterhäuser auf eigene Rechnung. Wie viele Wohnungen bislang verkauft worden seien, könne er nicht sagen, so Lauffer. „Einige sind es, aber da bin ich nicht auf dem neuesten Stand.“ Der Bankchef betonte, dass die Stadtsparkasse mit „Living Garden“ ein zukunftsweisendes Wohnprojekt initiieren wolle, denn der demografische Wandel müsse mit geänderten Wohnformen flankiert werden. „Hier gibt es in Bad Pyrmont erheblichen Nachholbedarf, der sich in der nächsten Zeit noch dramatisch zuspitzen wird,“ sagte Lauffer.

Bürgermeisterin Elke Christina Roeder bekundete ihren Respekt vor dem ehrgeizigen Wohnbauprojekt, mit dem die Stadtsparkasse eine Antwort auf die Frage nach dem Bad Pyrmont von morgen geben wolle. „Mit Living Garden wird das Bild unserer Stadt einen zusätzlichen sehenswerten Mosaikstein erhalten“, lobte sie.

270_008_4923007_pn100_0411_5284.jpg

Die bunten Bänder des Richtkranzes flattern im Wind. Bernd Mühlenhof, flankiert von Martin Lauffer (re.) und Uwe Stumpe, trägt den Richtspruch vor.

Fotos: rr/uk



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt